Kostbares Nass für Rasen und Beete

Automatische Beregnungsanlagen stillen den Wasserbedarf im Garten

Anzeichen für den Klimawandel sind bereits deutlich sichtbar. Im Sommer nehmen die Niederschläge ab, die Jahresdurchschnittstemperatur steigt an, was sich vor allem im Winter bemerkbar macht, und die Vegetationsphasen werden länger - in einigen Regionen der Erde zog diese Entwicklung schon katastrophale Folgen nach sich. Was unsere Breiten betrifft, hat sich nachweislich der Wasserbedarf erhöht. Die Landwirtschaft muss zunehmend bewässern, um ihre Erträge zu erwirtschaften, und auch in der privaten Gartenoase ist eine regelmäßige Beregnung vonnöten, wenn man sich an gesundem, grünen Gras und üppigen Blumenbeeten erfreuen möchte. Hobbygärtner können genau wie die Profis auf automatische Beregnungsanlagen setzen, um ihren Garten in bester Kondition zu halten. Effiziente Systemlösungen sowohl für kleine Außenbereiche als auch für große Parkanlagen, wie sie die Firma Rainpro anbietet, sorgen dafür, dass Rasenflächen, Blumen und Sträucher stets ausreichend Wasser erhalten, um optimal gedeihen zu können. Die Pflege der Pflanzen wird dadurch einfacher, komfortabler und geregelter: Weil Hobbygärtner auf Gießkanne und Eimer verzichten, müssen sie sich körperlich weniger anstrengen. Zudem wird das kostbare Nass von den Anlagen insgesamt gleichmäßiger und wassersparender verteilt. Hierzu trägt auch die neue Möglichkeit bei, die Beregnung bequem über Smartphones und andere mobile Endgeräte zu steuern. Das Bewässern wird einfach über WLAN geregelt. Pflanzen müssen so nicht mehr lange dürsten, wenn die Hausherren mal keine Lust auf die Gartenarbeit haben. Die Bewohner können sogar beruhigt in den Urlaub fahren, denn die Beregnungsanlage kann so programmiert werden, dass sie von selbst aktiv wird. Dank des optionalen Solarsensors Solarsync reagiert sie auch auf die natürliche Witterung und setzt aus, wenn es regnet. Die Anlagen von Rainpro bestehen beispielsweise aus Versenkregnern, Sprühregnern und MP-Rotatoren, die das Wasser mehrere Meter weit werfen. Die einzelnen Elemente werden vom Profi so im Garten ausgerichtet, dass der Wasserdruck ideal ist: Jeder Fleck Rasen erhält die passende Wassermenge - es entstehen weder ausgedörrte, braune Stellen noch Pfützen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rainpro.de.