Alpina
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
Osmo
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
TeichMeister
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gutta
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gartenarbeit

Bäume und Sträucher winterfest machen

Wenn die ersten Blätter von den Bäumen fallen, naht der Winter in raschen Schritten. Das bedeutet für jeden Gartenbesitzer, dass es an der Zeit ist die Bäume und Sträucher für die kalte Zeit vorzubereiten. Wird der Garten winterfest gemacht, bedeutet das meist einen hohen Arbeitsaufwand. Dafür können die Sträucher und Bäume im Frühjahr wieder in neuem Glanz erblühen.

Bäume und Sträucher auf den Winter vorbereiten

Sobald die Temperaturen unter 5 Grad sinken, besteht die große Gefahr, dass Bäume und Sträucher in Mitleidenschaft gezogen werden. Wer das Bäume fällen lassen im Frühjahr verhindern möchte, sollte bereits im Herbst mit dem Einwintern beginnen. Die Gartenarbeit im Herbst besteht nicht nur aus dem Rechen von Laub. Es geht vor allem darum, dass die Bäume und Sträucher den Winter unbeschadet überstehen können. In erster Linie sollten die Äste von Bäumen und Sträuchern zurückgeschnitten werden. In den kalten Wintermonaten wachsen Bäume und Sträucher nämlich nicht. Mit dem Rückschnitt können schadhafte Äste und Stellen entfernt werden. Sind Äste und Triebe zu lang gewachsen, können diese im Zuge des Rückschnittes ebenfalls gekürzt werden. So kann der Garten getrimmt werden.

Mit dem Rückschnitt der Äste können die Triebe im Frühjahr wieder neu austreiben. Es gibt allerdings einige Bäume, die nach dem November nicht mehr geschnitten werden sollten. Vor allem der Walnussbaum reagiert nach dem November auf den Rückschnitt sehr empfindlich, da Forst in die Schnittstellen einziehen kann, was dazu führen kann, dass man diese Bäume fällen lassen muss.

Wird der ausgekühlte Stamm von Obstbäumen nur von einer Seite bestrahlt, kann es zum Aufplatzen der Rinde kommen. In diesem Fall ist ein Kalkanstrich vor dem Winter auf jeden Fall angeraten. Mit der weißen Farbe wird das Sonnenlicht zurückgeworfen, wodurch sich die Rinde nicht erwärmt.

Ältere Bäume sollten vor dem Winter auf jeden Fall von Moos und Flechten befreit werden. Zusätzlich können sie mit Jutesäcken und Schilfmatten für den Winter gestärkt werden. Um dem Frostspanner einen Strich durch die Rechnung machen zu können, sollten im Herbst sogenannte Leimringe an den Stämmen angebracht werden. Die Weibchen klettern im Herbst in die Obstbäume, um ihre Eier in der Rinde zu legen. Im Frühjahr schlüpfen die Raupen und fressen den Stamm. Durch die Leimringe können die flugunfähigen Weibchen nicht zu den Männchen gelangen, wodurch einer Paarung entgegengewirkt wird.

Sträucher für den Winter vorbereiten

Die Sträucher sollten im Herbst bereits mit einem Rückschnitt versehen werden. Mit der Heckenschere können die Sträucher vor dem Winter noch ein wenig in Form gebracht werden. Mit Mulch und Laub unter den Sträuchern wird ideal für den Winter vorgesorgt. So können die Sträucher auch vor frostigem Wasser ein wenig geschützt werden.

Junge Bäume und Sträucher vor dem Winter schützen

Vor allem frisch gepflanzte Bäume und Sträucher sind niedrigen Temperaturen oft schutzlos ausgeliefert. Hier gilt es ein besonderes Augenmerk auf den Schutz zu legen. Der Wurzelbereich sollte auf jeden Fall mit Laub und Mulch bedeckt werden. Zusätzlich sollten Sackleinen, Vlies und Schilfmatten um die Bäume und Sträucher gebunden werden. Immer wieder werden Kunststofffolien empfohlen, die für den Winter allerdings gänzlich ungeeignet sind. Unter der Folie kann sich Staunässe bilden, die beim Absinken der Temperaturen zu Frost führen kann. Zusätzlich kann es bei den jungen Bäumen und Sträuchern zu Schimmelbildung kommen.

Was tun, wenn die Bäume und Sträucher dem Winter nicht gewachsen sind?

Es gibt Sträucher und Bäume, die der kalten Jahreszeit nicht gewachsen sind. Hier muss schon beim Einsetzen an den idealen Standort gedacht werden, damit die kalte Jahreszeit unbeschadet überstanden werden kann. Die Sträucher und Bäume sollten vor Wind geschützt sein, der Platz sollte sonnig sein. Zusätzlich sollte Rindenmulch gestreut werden, damit die Sträucher und Bäume geschützt sind.

Fazit

Der Winter ist für Bäume und Sträucher eine harte Zeit. Mit der idealen Vorbereitung im Herbst können Bäume und Sträucher auf diese kalte Jahreszeit vorbereitet werden. Rückschnitt und Abdecken mit Mulch und Laub nehmen hierbei eine tragende Rolle ein. Vor allem junge Bäume und Sträucher müssen vor dem Winter besonders geschützt werden.