Profi-Equipment für den Hobbygärtner

Beregnungsanlagen sorgen für einen gesunden Rasen

Wird der Kaktus auf der Fensterbank zu oft gegossen, geht er ein, denn durch Staunässe im Topf sterben seine Wurzeln ab. Bei der Orchidee droht Ähnliches: Sie sollte höchstens einmal in der Woche abgestandenes, gefiltertes Wasser bekommen, damit sie ihre Blütenpracht behält. Es ist tatsächlich keine leichte Aufgabe, einer Pflanze exakt die Wassermenge zu geben, die sie benötigt. Entweder man gießt zu oft und zu viel oder aber zu wenig. Im Garten, unter freiem Himmel, ist das Problem sogar noch größer: Hier beeinflusst das unberechenbare Wetter den Wasserbedarf der Pflanzen erheblich und verlangt vom Hobbygärtner viel Fingerspitzengefühl. Ob lang anhaltender Regen oder direkte Sonneneinstrahlung: Rasen, Sträucher und Blumen im Außenbereich benötigen genauso viel Pflege wie die Grünpflanzen im Inneren des Hauses. Eine effiziente Lösung für den Garten sind die automatischen Beregnungsanlagen von Rainpro, die stets für genau das richtige Maß an Bewässerung sorgen. Experten helfen hier bei der Planung und Installation, sodass die Regner optimal ausgerichtet und effizient im Grünen angeordnet sind. Die Einteilung in sogenannte Zonen ist dabei sehr wichtig, denn nur so bekommen jedes Beet und jede Grasfläche exakt die Wassermenge, die sie brauchen. Das System ist hydraulisch ausgelastet: Dies schont nicht nur die Pflanzen, sondern auch den Geldbeutel, denn ein sparsamer, effizienter Wasserverbrauch ist garantiert. Obwohl die Rainpro-Bewässerungsanlagen vollautomatisch funktionieren, kann der Hobbygärtner auch manuell den gewünschten Zeitpunkt und die Dauer des Beregnens einstellen. Damit trotzdem die beste Wirkung erzielt wird, empfiehlt sich der Wettersensor Solarsync: Er stimmt die Beregnungsdauer mit den äußeren Bedingungen ab, indem er Temperatur, Niederschlag und Co erfühlt und anhand dieser Daten die benötigte Wassermenge berechnet. So wird der Garten gepflegt - ohne dass man selbst einen Handschlag tun muss.