Gemüsegarten in der Tüte

Bio-Gemüse einfach selbst züchten

Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören frisches Obst, Gemüse und Salat unbedingt dazu. Auf Qualität und Herkunft dieser Lebensmittel wird zunehmend wert gelegt. Kaum jemand hat Lust auf übergroße, wässrige Tomaten, lasche Salatköpfe und schwammige, geschmacklose Erdbeeren. Viele Menschen schwören auf Bio-Produkte, doch am Ende gibt es nur einen Weg, sicherzustellen, dass das Gemüse den Ansprüchen an Pflege und Herkunft wirklich genügt: selbst anbauen.
 
Gemüseanbau leicht gemacht
Wer sich einen eigenen Gemüse- oder Kräutergarten anbaut, braucht nicht unbedingt einen grünen Daumen. Floragard sorgt mit einem innovativen Konzept dafür, dass die Gemüsezucht ein voller Erfolg wird: Pflanzensäcke in verschiedenen Größen und spezieller Erde ersetzen das Beet. Diese sogenannten Bio Grow Bags garantieren ein naturgesundes, biologisches Wachstum von Salatpflanzen, Kräutern, Tomaten und vielen anderen Pflanzen. Ein Grow Bag versorgt die eingesetzten Pflanzen bis zu sechs Wochen lang mit allen wichtigen Nährstoffen und schafft somit die Basis für ein langes, kräftiges Wachstum.
 
Die hochwertige Bio-Erde besteht aus Grünschnittkompost, dem organischen Premium-Naturdünger Flora-Vital sowie Kokomehl und erfüllt höchste Ansprüche. Die praktischen Säcke, in denen die Pflanzen auf kleiner Fläche untergebracht werden können, werden entweder in einen Balkonkasten, eine Pflanzenschale oder direkt auf den Boden gelegt und benötigen keinen weiteren Behälter. Da die Wasserverdunstung in den Grow Bags sehr gering ist, müssen die Setzlinge nur sehr selten gegossen werden. Weitere Informationen zu Grow Bags für Salat- und Kräuterpflanzen sowie Gemüse gibt es unter www.floragard.com.