Ein spritziges Vergnügen

Duschen aus Edelstahl für den Garten

Die Sonne scheint unerbittlich. Im Freien sind es über 30 Grad im Schatten. Wie schön wäre jetzt eine schnelle Erfrischung? Den Kopf unter kühles Wasser halten, den Schweiß vom Körper waschen und die Hitze mit kaltem Nass bekämpfen - und das am liebsten im heimischen Garten und ohne Zuschauer. Was wünscht man sich bei heißen Temperaturen mehr? Gut vorbereitet ist, wer in weiser Voraussicht eine formschöne Dusche im Garten installiert - denn der nächste Sommer kommt bestimmt. Optisch ansprechende und funktionale Duschen für den Garten stellt das Unternehmen Eichenwald seit über 30 Jahren her. Die stabilen Systeme eignen sich nicht nur als Ergänzung zu einem Swimmingpool, sondern sind auch für die Sonnenanbeter interessant, die sich im kleinen Rahmen erfrischen möchten. Die qualitativ hochwertigen Gartenduschen verleihen dem Außenbereich einen Hauch Exklusivität - und sind ein guter Freund an heißen Sommertagen. Verschiedene Modelle, ganz auf die individuellen Vorstellungen zugeschnitten, bietet Eichenwald an. So verbindet das außergewöhnliche Design von Elba ausgesuchtes Holz und glänzenden Edelstahl zu einer formschönen Einheit. Neben einer Handbrause und einer Kopfdusche punktet die Gartendusche mit ihren drei verschiedenen Körperbrausen und der regelbaren Zufuhr von Kalt- und Warmwasser. Das Modell Cancun überzeugt Erfrischungssuchende mit seinem außergewöhnlichen Schwall-Wasserfall - was könnte das Urlaubsfeeling im heimischen Garten noch steigern? Bei dieser Variante vereint sich Edelstahl mit edlem Teakholz, zudem ist es mit einer hölzernen Bodenplatte ausgestattet. Die Armaturen sind aus verchromtem Messing und sorgen für paradiesische Zustände. Die breite Produktpalette von Eichenwald wird höchsten Ansprüchen gerecht, auch Sonderanfertigungen sind machbar. Eine Gartendusche erhöht den Komfort erheblich: Denn selbst der schönste Sommertag ist ohne einen Sprung unter kaltes Wasser nicht perfekt.
© epr / G. Eichenwald GmbH & Co. KG
Weitere Beiträge des Herstellers
Weitere Beiträge zum Thema