wama_rechts_neu.jpg
GEWÄCHSHÄUSER & HOCHBEETE
GANZJÄHRIGES GÄRTNER­GLÜCK
Gewächshaus

Ein Ass im Garten

(epr) Jeden Tag dreht sich das Hamsterrad aufs Neue: Aufstehen, arbeiten, Termine hier, Termine da. Dabei bleibt kaum Raum für uns selbst. Raum, den wir dringend benötigen, um einfach mal abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Wer einen Garten sein Eigen nennt, hat es da leichter: Die persönliche Grünoase ist Balsam für die Seele! Selbst die Arbeit macht hier Spaß – vor allem die im Gewächshaus.

 

Ab ins Gewächshaus



Gewächshäuser lassen sich auf vielfältigste Art und Weise nutzen. Eine große Auswahl an hochwertigen Modellen „made in Germany“ bietet WAMA: Ob zum Obst- und Gemüseanbau, zur Orchideenzucht oder als Zuhause für Schildkröte und Co – das Familienunternehmen hat für jeden Bedarf das passende Produkt in petto. Wie wäre es etwa mit einem an historische Orangerien angelehnten Erker-Gewächshaus? Diese optisch ansprechende Variante ist neu im WAMA-Sortiment und sowohl in der Midi- als auch in der Maxi-Serie erhältlich. Hingucker ist der Eingangserker, der in jeweils zwei unterschiedlichen Längen zur Verfügung steht und mit einer abschließbaren, in der Höhe teilbaren Drehtür ausgestattet ist.

 

Von Ananas bis Zucchini: Im Gewächshaus fühlen sich alle wohl

 

Paprika, Auberginen, Bohnen, Gurken und Zucchini fühlen sich natürlich auch in allen anderen Glashaus-Modellen von WAMA pudelwohl. Denn egal ob klein oder groß, ob freistehend oder angelehnt – jedes Gewächshaus ist stabil, sturmsicher und individuell konfigurierbar. Türen und Fenster sorgen für eine optimale Belüftung, während robuste Stegdreifachplatten aus Polycarbonat für die Isolierung zuständig sind. Und die Rahmenkonstruktion aus verwindungssteifem Aluminium trotzt Wind und Wetter – auch unter extremsten Bedingungen. Übrigens: Dank Tropic-Serie und Tomatenhaus finden selbst exotische Früchtchen und sensible Pflänzchen eine Bleibe – und beste Wachstumsbedingungen. Sämtliche Gewächshäuser lassen sich darüber hinaus mit professionellem Zubehör bestücken, das Aufzucht und Arbeit erleichtert. Apropos: Wer sich für ein Hochbeet entscheidet, fährt nicht nur üppige Ernteerträge ein, sondern schont auch den Rücken.