markilux_links.jpg
MARKILUX
FÜR DEN SCHÖNSTEN SCHATTEN DER WELT
mellerud_rechts1.jpg
Mellerud
Zuhause leben und wohlfühlen
STIGA
GARTENGERÄTE
DARFS ETWAS MÄHER SEIN?
BALENA
SCHWIMMTEICHE & POOLS
FÜR DEN EXTRA FRISCHEKICK!
GUTTA
ÜBERDACHUNGS­LÖSUNGEN
GUT BEHÜTET!
VANDERSANDEN
PFLASTERKLINKER
NATÜRLICHER AUSSEN­BEREICH MIT FORMAT!
osmo_rechts_02-01.jpg
OUTDOOR­ GENIESSEN
LEBENDIGES HOLZ SCHÖN ERHALTEN
Wetterschutz für Holzelemente

Gartenholz-Öl schützt dreimal länger

Die Tage werden länger und das Leben spielt sich wieder vermehrt draußen ab. Wer sitzt da nicht gerne an lauen Sommertagen auf einer Holzbank im Garten oder auf einer Terrasse mit hölzernem Boden? Das beliebte Material strömt nicht nur Wärme aus, es verleiht auch ein Gefühl von Gemütlichkeit. Der einzige Nachteil: Jedes Jahr im Frühling bedarf selbst witterungsfestes Holz einer umfassenden Pflege. Und das Streichen der Möbel bereitet dem Besitzer viel Arbeit und Mühe, vor allem bei tropischen Edelhölzern, die eine Lebensdauer von 20 bis 30 Jahren besitzen können. Wer das umgehen möchte, bekommt jetzt die Chance dazu. Die neuen Aidol Gartenholz-Öle von Remmers bieten einen dreimal längeren Wetterschutz als herkömmliche Produkte. Sie dringen nicht nur tief in das jeweilige Holz ein, sie bilden auch einen dünnen, dauerhaften und strapazierfähigen Film. Durch den Einsatz modernster Rohstoffe und Öle gehören lästige Probleme wie Grünbelag und Vergrauung durch UV-Einstrahlung der Vergangenheit an. Die Farbtöne der Aidol Gartenholz-Öle sind auf die Holzarten Teak, Bangkirai, Douglasie und Lärche abgestimmt. Sowohl das farblose Universal-Öl als auch alle weiteren Typen können aber zudem problemlos für andere Holzarten verwendet werden, wie zum Beispiel für Eiche, Robinie oder Kapur. Auch hier gilt: Doppelt hält besser. Dank der schnellen Trocknung der Öle sind zwei Anstriche an einem Tag möglich. Dabei sollten sie mit einem Acrylpinsel oder Flächenstreicher für wasserbasierte Produkte in Maserrichtung unverdünnt aufgetragen und sowohl vor als auch während der Verarbeitung immer wieder umgerührt werden. Durch die wasserbasierte Herstellung der Öle wird eine unangenehme Geruchsbelästigung während des Auftragens vermieden. Übrigens: Gartenmöbel und Terrassen aus harten Edelhölzern bedürfen vor Ingebrauchnahme besonders viel Zeit, um gründlich durchzutrocknen. Außerdem sollten neue Terrassendielen, wenn möglich, umseitig behandelt werden. In der Praxis haben sich die Gartenholz-Öle bereits als „sehr gut“ erwiesen, wie Tests in der März-Ausgabe des renommierten Do-it-yourself-Magazins „selbst ist der Mann“ ergaben. Weitere Informationen unter www.remmers.de.