Swim Spa

Genial: Schwimmbad und Whirlpool in einem

(epr) Bereits seit Jahrtausenden wird die angenehme Wirkung von Wasser auf den Körper genutzt. Speziell die Hydrotherapie, unter der alle Wasseranwendungen zu verstehen sind, ist sehr gefragt zur Vorbeugung, Regeneration und Rehabilitation. Dabei ist die Temperatur des Wassers entscheidend: Während Kälte abhärtet und akute Entzündungen mildert, wirkt Wärme beruhigend und löst Verspannungen. Wer nicht immer für verschiedene Therapien bezahlen möchte, kann sich im eigenen Zuhause einen Ort zum Beleben und Wellnessen einrichten.

Wohlfühlen, Kraft tanken, abschalten

Der Swim Spa des Familienunternehmens Armstark Deutschland, eine Kombination aus Whirlpool und Schwimmbad, vereint als multifunktionales Trainingsgerät Sport, Spaß und Erholung. Gleich ob ausgelassenes Herumtoben im erfrischenden Nass oder gelenkschonendes Fitnessprogramm wie Aquajogging oder Wasser-Aerobic: Trotz seiner geringen Größe – je nach Modell 390 bis 800 Zentimeter Länge – lässt er große Vielfalt zu. Selbst schwimmen ist hier möglich! Dank Gegenstromdüsen, die sich regulieren lassen, können täglich einige Meter geschafft werden. Danach wird bei einer ausgiebigen Behandlung mit den Massagestrahlen entspannt und zugleich die Durchblutung gefördert. Das Beste: Da der Swim Spa weniger Raum einnimmt als übliche Pools, lässt er sich an jedem Ort mit festem und ebenem Boden aufstellen, aber auch ganz individuell in die Gartengestaltung integrieren.

Blickfang innen wie Außenbereich

Und damit er auch im Winter an der frischen Luft genutzt werden kann, sorgt die 4-stufige Energy Smart Plus Isolierung für maximale Wärmedämmung. Zusätzlich ist die Wassertemperatur voreinstellbar, sodass der Swim Spa jederzeit einsatzbereit ist. Highlights wie ein kleiner Wasserfall, LED-Unterwasserbeleuchtung, Musiksysteme, Luftsprudeldüsen und Stufen, die einen bequemen Ein- und Ausstieg ermöglichen, runden den Luxus ab. Und sollte die Pflegeintensität abschrecken: Ein integriertes Filtersystem gewährleistet kristallklares Wasser und beschränkt den empfohlenen Wasserwechsel auf ein- bis zweimal im Jahr – so ist der Aufwand sehr gering. Für die Qualitätssicherung empfehlen sich einfache Pflegemittel.