Wintergarten

Glaspalast sorgt für Glücksmomente in der kalten Saison

(epr) Work-Life-Balance, Digital Detox, Achtsamkeit – viele der heutigen Trendbegriffe drehen sich um den Wunsch, wieder mehr Ruhe und Entspannung in den Alltag zu integrieren. Die dunkle Jahreszeit bietet sich dafür besonders an, laden uns die frostigen Außentemperaturen doch dazu ein, uns zu Hause richtig schön „einzumuckeln“. Für viele ist ein Wintergarten der ideale Platz dafür. Denn hier können wir nicht nur hautnah verfolgen, wie sich die Natur langsam ihr Wintermäntelchen überzieht. Wir räumen uns bei Hörbuch, Wein oder Spieleabend auch die nötige „Quality-Time“ ein und laden unsere Akkus auf stimmungsvolle Weise wieder auf.

Kuschelinsel Wintergarten


Ungehindert entschleunigen können wir in der eigenen Glasoase aber nur, wenn diese professionell geplant und errichtet wird. Die richtigen „Zutaten“ dafür stellen uns die Mitgliedsbetriebe des Wintergarten Fachverbands zusammen – von der individuellen Beratung über die passende Standort- und Materialwahl bis hin zur qualifizierten Ausführung. Für sorgenfreie Wintermomente rücken die Profis natürlich auch Maßnahmen zur Wärmegewinnung und -dämmung in den Fokus. Durch eine 3-fach Isolierverglasung etwa lassen sich Wärmeverluste bereits geringhalten, ebenso durch eine fachgerecht geplante Rahmenkonstruktion. Die passende Heizquelle ist aber das A und O für die dauerhaft gewünschte Kuscheltemperatur. Häufig macht es Sinn, einen Anschluss an die Zentralheizung des Wohnhauses einzurichten, die die Lichtinsel als zusätzlichen Raum beheizt.

So bleibt die Wärme im Wintergarten

Für eine optimale Wärmeverteilung an der Verglasung können Luftschächte für Warmluft integriert oder Konvektoren oder Radiatoren in den Boden eingelassen werden. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch der Einsatz von Fußbodenheizung oder Wandflächenheizungen möglich. In Kombination mit einem Kaminofen gibt es dann ein traumhaftes Wohlfühlklima on top: Denn wir profitieren nicht nur von kürzeren Aufheizphasen, sondern genießen obendrein ein knisterndes Flammenspiel – mehr Stimmung geht kaum. Welche Elemente sich energetisch wie ökonomisch aufeinander abstimmen lassen, entscheiden wir im persönlichen Dialog mit den Experten. Diese kümmern sich um die fachgerechte bauliche Umsetzung und übertragen uns nur noch eine Aufgabe: zurücklehnen und inmitten von Väterchen Frost zu neuer Energie finden.

Wintergarten Fachverband, Wintergarten, beleuchteter Wintergarten, Wintergarten im Winter
Ob lauschiger Leseabend oder geselliger Treff mit Freunden: Im Wintergarten profitieren wir in der kalten Saison von mehr „Quality-Time“ im eigenen Zuhause. (Foto: epr/Wintergarten Fachverband e.V.)
Mehr vom Hersteller