Stil um Haus und Hof

Mauer-Zaun-Systeme mit persönlichem Stil

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen”, formulierte einst Johann Wolfgang von Goethe. Besonders schöne Plätze, Wege, Mauern und Zäune lassen sich aus Natursteinen wie den klassischen Kalk- und Sandsteinen bauen. In Weimar ziert - wie passend - das Goethehaus eine Sandsteinfassade, das Freiburger Münster und das Heidelberger Schloss faszinieren ebenfalls durch ihre zurückhaltende Sandsteinoptik.
 
Bei der Gartengestaltung sind es vor allem Gartenmauern und Zäune, bei denen klassischerweise ein Naturstein zum Einsatz kommt. Für Selbermacher bieten sich leichte Hohlsteine in Natursteinoptik an. Gegenüber den traditionellen Natursteinen überzeugt das Mauer-Zaun-System aus Hohlsteinen in Natursteinoptik durch einen schnellen und kostensparenden Aufbau. Hochwertige Systeme basieren auf dem „Prinzip der verlorenen Schalung”. Das heißt, die Schalung verbleibt im Objekt, es entsteht ein monolithisches, selbsttragendes System, das dank aufeinander abgestimmter Elemente eine perfekte Optik garantiert.
 
Außerdem lassen die Steine sich einfach nach dem Baukastensystem aufbauen - kompliziertes Mauern und Verfugen gehört damit der Vergangenheit an. Auch Abstand und Größe der Pfeiler, Mauerlänge und Höhe bestimmt der Bauherr selbst. Dabei adeln die Pfeiler, die in der Tradition eleganter Klassikpfeiler stehen, jedes Grundstück. Dank ihrer variierenden Natursteinoptik bieten sie zahlreiche dekorative und hochwertige Gestaltungsmöglichkeiten. Sie stehen für einen ganz besonders repräsentativen Auftritt und lassen sich ideal mit Toren und Zäunen kombinieren.