guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
markilux_links.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Mellerud
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
STIGA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
BALENA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
GUTTA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
osmo_rechts_02-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Solarenergie für einen sparsamen Pool

Moderne Technik hilft Kosten zu senken

Ein eigener Pool – das ist der Traum vieler Gartenbesitzer. In Zeiten steigender Energiekosten und einem größer werdenden Umweltbewusstsein, entscheiden sich aber viele Menschen gegen die Anschaffung des privaten Schwimmbeckens. Doch das muss nicht sein! Energieeffiziente Produkte wie Luftwärmepumpen und der Einsatz erneuerbarer Energien, beispielsweise durch den Einbau von Solarkollektoren, machen aus dem eigenen Pool eine Badeparadies ohne Reue.
 
Einen gewissen Luxus mit dem Ziel zu verbinden Energie einzusparen, ist heutzutage kein Hexenwerk mehr. Dank professioneller Planung und der richtigen Technik kann auch ein Pool mit extrem geringem Energieeinsatz betrieben werden – und das spart Kosten! Profis, wie die Firma Krülland Wassertechnologie, sind hier der richtige Ansprechpartner. Sie kennen sich aus mit Techniken wie Luftwärmepumpen, Solarabsorbern oder -kollektoren und wissen, wie diese auch im Poolbereich sinnvoll zur Anwendung kommen können. „In Kombination mit einer modernen Steuerungsanlage kann man so erfahrungsgemäß bis zu 70 Prozent des Energiebedarfs einsparen,” so Dieter Tischer, Geschäftsführer bei Krülland. Auch der Wasserverbrauch und der Verbrauch von Desinfektionsmitteln wie Chlor können dadurch drastisch gesenkt werden.
 
Zudem gilt es auf die richtige Poolabdeckung zu achten. Innovative Luftkammersolarabdeckungen oder Rollladensysteme verringern den Wärmeverlust erheblich. Natürlich können auch bestehende Anlagen durch ergänzende Maßnahmen auf den neuesten Stand gebracht werden. Eine UV-Anlage beispielsweise senkt den Verbrauch von Chemikalien. Das macht dem sogenannten „Schwimmbadgeruch” und dem „Rote-Augen-Effekt” nachhaltig ein Ende. Wunderschöne Becken aus den 60er-, 70er- und 80er-Jahren werden so wieder zu einer zeitgemäßen, umweltverträglichen und dabei wirtschaftlichen privaten Wellnessoase. Denn nicht nur der Energieverbrauch, auch die laufenden Kosten können durch moderne Pooltechnik gesenkt werden. Das macht sowohl neue als auch sanierte Pools für ihre Besitzer zum Vergnügen ohne Reue. Weitere Informationen gibt es unter www.kruelland.de.