osmo_rechts_02-01.jpg
OUTDOOR­ GENIESSEN
LEBENDIGES HOLZ SCHÖN ERHALTEN
Osmo
OSMO
FARBIGE VIELFALT UND LANGE HALTBARKEIT
Dauerhaft perfekt

Sichtblenden und Terrassendielen aus robustem Bambus

Bald schon ist die Outdoor-Saison in vollem Gange. Viel Sonne, warme Temperaturen und ein blauer Himmel locken hinaus in den Garten - und hier verleben wir die Stunden am liebsten mit einem spannenden Krimi, einem Schwatz mit dem Nachbarn oder guten Freunden, etwa bei einer Grillfete. Damit wir unsere wertvolle Freizeit jedoch wirklich gern in der eigenen Grünoase verbringen, sollten wir dort beste Bedingungen schaffen. Zum Beispiel indem wir die Terrasse, das Herzstück des Außenbereichs, ganz nach unserem Geschmack gestalten - dann steht einem erholsamen Kurzurlaub daheim nichts im Wege. Schöne, pflegeleichte Terrassen entstehen etwa mithilfe von Dielen aus dem robusten Bambus-Verbundstoff BPC der Firma Osmo. Dieser extrem widerstandsfähige Verbundwerkstoff setzt sich zu 60 Prozent aus dem nachwachsenden Rohstoff Bambus und zu 40 Prozent aus Polymeren zusammen und ist äußerst langlebig. Ob Sommer oder Winter - die Witterung schadet ihm nicht. Und ob glatt, geriffelt, genutet oder französisch profiliert; ob hellgrau, grau, braun, dunkelbraun oder braunbeige: Alle Dielen als Voll- oder Hohlkammerprofil sind stark belastbar und pflegeleicht. Neu im Sortiment sind überdies die Vollprofile Co-Extrusion, die durch eine Ummantelung aus Kunststoff noch beständiger gegen Umwelteinflüsse oder Schäden durch den Menschen sind. Selbige erleichtert auch ihre Reinigung - etwa wenn Fett vom Grill auf dem Boden landet. Ergänzend zu den Terrassendielen hat Osmo passende Sichtblenden im Angebot. Diese Multi-Fence-Elemente bestehen ebenfalls aus Bambus-Verbundwerkstoff und sind daher genauso widerstandsfähig und formstabil wie die Dielen. Damit entsteht ein schönes Ambiente in jedem Garten. Bei der Creativ-Blende lassen sich zum Beispiel dekorative Elemente integrieren, wie lichtdurchlässige Glasteile oder blickdichte, rote Lamellen. Weitere Informationen hierzu gibt es im Internet unter www.osmo.de.