guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
markilux_links.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Mellerud
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
STIGA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
TeichMeister
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gutta
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
osmo_rechts_02-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Darf es ein bisschen mehr Strom sein?

Solare Energiegewinnung gelingt einfach über das Terrassen- oder Carportdach

Strom kommt aus der Steckdose? Wenn es nur so einfach wäre! Marode Kraftwerke im Nachbarland oder die Umsiedlung ganzer Dörfer, nur um Braunkohle abzubauen, sind nur zwei der unschönen Nebenwirkungen der gegenwärtigen Energiegewinnung. Und spätestens, wenn die Nebenkostenabrechnung ins Haus flattert, geht der Strom uns alle an. Dabei gibt es jetzt schon saubere Lösungen, die jeder Hausbesitzer für sich nutzen kann, zum Beispiel eine eigene Solaranlage. Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein kurzlebiger Trend, sie ist zu einer Lebenseinstellung geworden. Vor allem Bauherren können von Anfang an auf ökologische Baustoffe setzen und ihre Dächer beispielsweise mit Fotovoltaikanlagen für den eigenen Strombedarf ausrüsten. Dafür lässt sich nämlich wunderbar die Kraft der Sonne nutzen. Wer wenig Platz hat oder nachrüsten möchte, für den gibt es intelligente sowie praktische Lösungen in Form von Terrassen- und Carportüberdachungen, die mit leistungsstarken Solarmodulen ausgestattet sind. Ein Profi auf diesem Gebiet ist die Solarterrassen & Carportwerk GmbH, die sich auf hochwertige Solarterrassen mit Premium Solarglas Eindeckung spezialisiert hat. Mit ihnen lässt sich gleich in mehrfacher Hinsicht Energie sparen: Die eigenen Stromkosten können um bis zu 90 Prozent reduziert und Überschüsse in den Speicher oder gegen eine Vergütung ins allgemeine Netz eingespeist werden. Das Dach schützt auf der Terrasse zudem vor allzu großer Sommerhitze und verhindert Temperaturspitzen in den Innenräumen - eine Klimaanlage ist hier überflüssig. In den kühleren Monaten verlängert das robuste Glasdach die Gartensaison und schützt Bewohner und Gartenmöbel vor Witterung. Zusätzlich lässt es genügend Helligkeit und Wärme in die Räume - weniger Heizen ist da ein positiver Nebeneffekt, der sich auf der Abrechnung bemerkbar macht. Ebenso verhält es sich mit dem Solarcarport. Dieser schützt nicht nur das Auto vor Schnee und vereisten Scheiben, er ist auch eine nachhaltige Energielösung, um mit der Stromeigenversorgung zu starten. Mit der steigenden Beliebtheit von Elektrofahrzeugen wird ihm in Zukunft eine immer größere Rolle zuteil, denn die hauseigene E-Tankstelle leistet einen wichtigen Beitrag in Sachen privater Energiewende. Weitere Informationen unter www.solarcarporte.de.