mellerud_gp_rechts.jpg
Mellerud
Zuhause leben und wohlfühlen
wama_rechts_neu.jpg
GEWÄCHSHÄUSER & HOCHBEETE
GANZJÄHRIGES GÄRTNER­GLÜCK
STIGA
GARTENGERÄTE
DARFS ETWAS MÄHER SEIN?
BALENA
SCHWIMMTEICHE & POOLS
FÜR DEN EXTRA FRISCHEKICK!
GUTTA
ÜBERDACHUNGS­LÖSUNGEN
GUT BEHÜTET!
VANDERSANDEN
PFLASTERKLINKER
NATÜRLICHER AUSSEN­BEREICH MIT FORMAT!
osmo_rechts_02-01.jpg
OUTDOOR­ GENIESSEN
LEBENDIGES HOLZ SCHÖN ERHALTEN
Die Wahl des richtigen Sonnenschutzes

Sonnenschutz oder mehr? Sonnensegel öffnet dem Outdoor-Living die Tür

Die Tage werden länger, die Sonne scheint wieder stärker. Und damit stellt sich für viele die Grundsatzfrage: Markise oder Sonnensegel? Dabei gilt es, einige Dinge im Vorfeld zu klären. Reicht es, den Essplatz auf der Terrasse vor der Sonne zu schützen, oder gibt es da auch noch die Lounge-Ecke oder den BBQ-Bereich, der bis zum Abend gut beschattet werden soll? Möglichkeiten gibt es ja bekanntlich viele: vom Sonnenschirm bis hin zur Markise oder einer Pergola, von nur wenigen bis zu circa 25 Quadratmeter Beschattungsfläche. Mit einem Sonnensegel kann jedoch in völlig neuen Dimensionen gedacht werden, denn diese werden für Garten oder Terrasse maßgeschneidert und schützen eine Fläche von bis zu 85 Quadratmeter vor Sonne, aber auch vor Regen, ob direkt an die Wand gesetzt oder freistehend. Doch bevor man sich für eine Beschattung entscheidet, sollte man sich mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut machen. Möchte man einen erweiterten Wohnbereich, dann stellt sich die Frage: Wie groß ist der Platz, den ich beschatten möchte? Und wie verhält sich dort die Sonne den Tag über? Eine große Hilfe bei der Erstellung eines Schattenkonzeptes ist die dafür speziell entwickelte App von Soliday-Das Sonnensegel. Dieses sehr einfach zu bedienende Tool für iPad und iPhone dient zur Ermittlung des individuellen Schattenbedarfs mit Hilfe von GPS-positionierter Schattensimulation. Spielerisch lässt sich so ein Ebenbild der eigenen Terrassensituation in 3D maßstabsgetreu gestalten. Im Handumdrehen platziert man am Display Gartenmöbel und Co, und mittels weniger Schritte lässt sich der Größenvergleich in puncto Schatten zwischen Sonnenschirm, Markise oder etwa Sonnensegel ziehen. So kann man herausfinden, ob die Voraussetzungen für den neu geplanten Outdoorbereich gegeben sind oder ob es beispielsweise Sinn macht, die Terrasse zu vergrößern, um seinem Ziel näherzukommen. Ganz nach dem Motto: ?Wenn schon, dann richtig!? Will man die Sommermonate über einen zusätzlichen Bewegungsfreiraum gewinnen, einen Wohnraum im Freien und ohne Grenzen zum Innenraum, dann lohnt sich die Entscheidung für ein Sonnensegel auf jeden Fall. Und hat man sich einmal für ein Sonnensegel entschieden, hat man ein Stück Lebensqualität dazugewonnen. Weitere Informationen und Videos gibt es unter www.soliday.eu.