guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
markilux_links.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Mellerud
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
STIGA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
BALENA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
GUTTA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
osmo_rechts_02-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Ratgeber Rasenpflege

Tipps für einen saftig grünen Rasen

Eine dichte Rasenfläche mit frischem, saftigen Grün ist eine Augenweide. Sie begeistert jeden Gartenbesitzer und lädt zum Verweilen ein. Doch damit man sich an einem dichten Rasenwuchs und einem strahlenden Grün erfreuen kann, ist eine gute Pflege unerlässlich.

Mangelnde Rasenpflege - das sind die Folgen

Sicher kennen Sie den Anblick von Rasenflächen, die nicht optimal gepflegt wurden. Die Ausprägungen sind vielfältig: Manchmal befinden sich große Löcher in der Rasenfläche, die Unkraut fast magisch anziehen. Es kommt auch vor, dass sich zwischen dem Moos nur noch vereinzelte Grashalme finden lassen. Unschön sind auch Verfärbungen. Wir haben wichtige Tipps für Sie zusammengestellt, damit Ihr Rasen jeden Betrachter erfreut.

Richtiges Mähen ist eine wichtige Grundlage

Ein gut gepflegter Rasen muss regelmäßig gemäht werden. So fördern Sie nicht nur das ständige Nachwachsen der Gräser, sondern auch die Ausbildung von neuen Trieben. Das Ergebnis ist eine dichte Grasfläche, bei der Unkraut und Moos keine Chance haben. Mindestens einmal die Woche Rasenmähen ist daher Pflicht, im Frühjahr kann es auch ruhig zwei Mal die Woche sein. Als Faustformel gilt: Nicht zu kurz schneiden, dafür lieber öfter. Eine gute Höhe für eine Rasenfläche sind vier bis fünf Zentimeter.

Rasen braucht Luft: das Vertikutieren

Je mehr Moos, Unkraut und abgestorbene Pflanzenreste sich im Rasen befinden, desto weniger Licht, Nährstoffe und Wasser können zu den Graswurzeln vordringen. Ein wahrer Befreiungsschlag für verfilze Rasenflächen ist das Vertikutieren. Wie die Zinken eines Kamms werden die messerähnlichen Haken des Vertikutierers durch den Rasen gezogen. Das entfernt Moos, tote Grashalme und anderen Filz. Gleichzeitig wird die Bodenoberfläche leicht aufgeraut, sodass Wasser und Nährstoffe besser eindringen können. Vertikutieren Sie Ihren Rasen im Frühjahr, dann können Sie kahle Stellen gleich nachsähen. Die Behandlung kann im Herbst nochmals wiederholt werden.

Ausreichend Wasser für saftiges Grün

Ausreichend Feuchtigkeit ist für einen gesunden Rasen enorm wichtig. Haben sich die Grashalme bereits gelb oder braun verfärbt, benötigt der Rasen viel Zeit, um sich zu erholen. Darum sollten Sie mit der Bewässerung nicht zu lange warten, wenn das Wetter wärmer wird. Wer große Flächen zu versorgen hat, greift am besten zu einem Regner oder Rasensprenger. Im Fuxtec-Ratgeber erfahren Sie zudem, wie Sie die richtige Wassermenge für Ihren Rasen ermitteln.

Bewässern Sie Ihren Rasen am Besten in den frühen Morgenstunden oder am Abend, denn in der prallen Sonne können Wassertropfen die Halme schädigen. Wer sich für ein automatisches Bewässerungssystem mit Feuchtesensoren entscheidet, hat immer einen perfekt bewässerten Rasen und kann unbesorgt in den Urlaub fahren.

Düngen für ein optimales Wachstum

Durch Düngen wird die Grasfläche mit wichtigen Nährstoffen versorgt, die ein optimales Wachstum ermöglichen. So wird sie unempfindlicher gegen Krankheiten und Schimmel. Der enthaltene Stickstoff stärkt das Wachstum der Halme, Phosphor kräftigt die Wurzeln und Kalium macht das Gras widerstandsfähiger gegen Trockenheit, Kälte und mechanische Belastung. Gedüngt werden sollte während der Wachstumszeit zwischen April und Oktober im Zeitabstand von sechs bis acht Wochen. Für größere Flächen empfiehlt sich die Anschaffung eines Streuwagens, mit dessen Hilfe sich der Dünger gleichmäßig über den Rasen verteilen lässt. Nach der Düngung sollten Sie einen trockenen Rasen ausreichend wässern, damit das Granulat sich auflöst. Sonst können unschöne Stellen entstehen, die wie Brandschäden aussehen.