guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
markilux
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Mellerud
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
STIGA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
TeichMeister
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gutta
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
osmo_rechts_02-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Immobilienplanung

Von der Idee bis zum Grundriss

Der Hausbau ist keine Entscheidung, die einfach mal getroffen wird. Es handelt sich hier um ein Projekt, welches eine intensive Planung und viele Überlegungen mit sich zieht. Häufig wird das gesamte Vorhaben deutlich unterschätzt.

Noch bevor der erste Stein gesetzt wird, müssen viele Dinge erledigt werden. Neben dem passenden Baugrundstück, den Dokumenten und nötigen Anträgen müssen die Ideen und der Grundriss erstellt werden.

Dieser ist die Grundlage für unterschiedliche Anträge und die nachfolgenden Arbeitsschritte. Ohne einen Grundriss und einer Planung von den Bauherren und einem Architekten ist ein Hausbau unmöglich.

Ein Grundriss muss gut überlegt sein

Nicht immer stimmen die Ideen mit dem überein, was überhaupt auf dem Baugrundstück realisierbar ist. Die Grenzen und Regeln für gewisse Räume sind aufgrund der Statik und dem vorhandenen Platzangebot vorgegeben.

Die Aufteilung der Räume muss nicht nur heute, sondern auch in vielen Jahren noch an das eigene Leben passen. Planen Paare ein Haus und gründen erst danach eine Familie, sollten zusätzliche Räume für eventuelle Kinderzimmer vorhanden sein.

Ebenfalls wichtig ist es, die Räume nach ihrem Nutzen anzuordnen. So macht es wenig Sinn, wenn der Vorratsraum eine Etage höher als die Küche liegt. Ebenso wichtig ist aber auch eine richtige Raumgröße.

Die ersten Ideen können direkt mit einem Architekten besprochen werden. Dieser entwirft einen ersten Plan. Anhand dessen ist es einfacher, Dinge zu ändern oder vielleicht komplett anders zu gestalten.

Viele Menschen vernachlässigen den Gedanken an später. Das was heute modern ist, das kann im Alter jedoch schnell ein Hindernis werden. Offene Küchen sind in Mode, aber gefällt einem das Konzept auch in 20 Jahren noch.

Sinnvoll ist es außerdem nicht nur auf tragende Wände zusetzen. Diese können später nicht verändert werden. Um jedoch weitere Räume zu gewinnen, ist das Einreißen von Wänden vielleicht in 30 Jahren notwendig.

Zusätzlicher Platz kann auch ein Wintergarten schaffen. Da die Wintergartenpreise jedoch sehr schwanken können, kann auch ein späterer Anbau realisiert werden. Solche Planungen brauchen also nicht zwingend in den Grundriss.

Zur Raumplanung gehören ebenfalls Türen und Fenster. Dunkle Räume sind nicht effektiv. Die Türen sollten so aufgeteilt sein, dass möglichst wenig Raum verschenkt wird. Es gibt viele Details, die ein Grundriss so wichtigmachen.