guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
markilux_links.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Mellerud
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
STIGA
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
TeichMeister
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gutta
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
osmo_rechts_02-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gasgrill vs. Holzkohlegrill

Was sind die Vor- & Nachteile?

Sommer, Sonne, Grillen: Für viele Deutsche gehört das zusammen. Für ein gelungenes Barbecue sind nicht nur die passenden Lebensmittel wichtig, sondern auch der passende Grill. Bei diesem Thema gehen die Meinungen aber oft stark auseinander. Die einen schwören auf einen Holzkohlegrill für den rauchigen Geschmack, die anderen bevorzugen einen praktischen Gasgrill. Doch wie trifft man nun die richtige Entscheidung?

Der Holzkohlegrill: Traditionelles Barbecue

Der Rauch ist hier ausschlaggebend, weil viele damit ein authentisches Grillerlebnis assoziieren. Die Annahme, dass der Holzkohlegrill für ein Raucharoma sorgt, ist aber falsch. Die Lebensmittel werden nämlich erst auf den Rost gelegt, wenn die Flammen erloschen sind. Die Kohle gibt dann nur noch Kohlenstoff ab und enthält keine Aromen. Des Weiteren kann der Rauch zusätzlich ein Nachteil sein, denn gerade auf einem kleinen Balkon können davon Nachbarn gestört werden. Außerdem ist die Umweltbelastung hoch, denn es wird drei Mal so viel schädliches CO2 freigesetzt wie bei einem Gasgrill. Ein Vorteil ist der günstige Preis, denn einen einfachen Holzkohlegrill gibt es schon ab 40€. Langfristig könnte sich ein Gasgrill trotzdem mehr lohnen, denn eine Gasflasche ist günstiger und hält länger als Holzkohle. Das sind die Vor- und Nachteile auf einem Blick:

Vorteile

  • Sehr günstig erhältlich
  • Rauch für das Grillerlebnis
  • „Rauchiger Geschmack“
  • Traditionell

Nachteile

  • Rauchbelästigung für Nachbarn und Co.
  • Hoher Zeitaufwand (c.a 40 min bis Kohle bereit ist)
  • Schwer zu reinigen
  • Höhere Umweltbelastung
  • Temperatur nicht regulierbar

Der Gasgrill: Unkompliziertes Grillerlebnis

Experten sind sich einig: Der Gasgrill steht dem Holzkohlegrill geschmacklich in nichts nach. Jedenfalls konnte das bisher nie erwiesen werden. Der Unterschied ist also wahrscheinlich eher von subjektiver Natur. Ein Nachteil ist, dass die Technik unter Umständen anfälliger für Schäden sein. Wichtig ist es also, auf hochwertige Geräte zurückzugreifen, wie beispielsweise dem Campingaz Gasgrill. Gerade für hungrige Gäste ist die schnelle Inbetriebnahme ein großer Vorteil. Sogar bei der Reinigung wird zusätzlich Zeit gespart, denn nur einmal pro Saison muss dies gründlich mit Reinigungsmitteln erledigt werden. Ansonsten reicht es, die Überreste einfach wegzubrennen und die Fettauffangschale zu leeren. Alle Vor-und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • Zeitersparnis (Startbereit auf Knopfdruck)
  • Einfach zu reinigen
  • Nachhaltiger
  • Regulierbare Temperatur
  • Unkompliziert zu bedienen

Nachteile

  • Anfälliger für technische Schäden
  • Meistens teurer
  • Anderer Geschmack (subjektiv)

Fazit: Dank Gasgrill mehr Zeit für Genuss

Wahrscheinlich wird auch der Holzkohlegrill immer Fans haben und jeder, der sich die Zeit dafür nehmen möchte und nicht auf den Rauch verzichten will, ist damit gut beraten. Für die richtige Entscheidung sind die individuellen Umstände und Vorlieben ausschlaggeben. Entgegen vieler Meinungen bietet ein Gasgrill aber den gleichen Geschmack und ist insgesamt unkomplizierter. Und das Wichtigste: Durch die Zeitersparnis bleibt mehr Zeit für den Genuss.