Alpina
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
Osmo
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
TeichMeister
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gutta
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Teich anlegen

Was viele nicht beachten

Ein eigener kleiner Teich, mit schönen Pflanzen, vielleicht sogar mit Fischen: Das wünschen sich viele Menschen in ihrer grünen Oase. Wer selbst Hand anlegt, um sich den kleinen Traum zu erfüllen, kann dabei auf einige Probleme stoßen. Die folgenden Fehler kommen besonders häufig vor.

Inhalt:

  1. Keinen Fertigteich für Fisch verwenden
  2. Die Uferzone nicht zu steil anlegen
  3. Teichfolie niemals "blank" liegenlassen
  4. Nicht "irgendwelche" Pflanzen einsetzen

1. Keinen Fertigteich für Fische verwenden

Ein Fertigteich erleichtert die Angelegenheit ungemein. Den müssen Sie einfach nur aufbauen, ohne irgendeinen Bodenaushub. Dazu ein paar Pflanzen und Wasser – fertig! Allerdings sind solche Sets meistens relativ klein und verfügen deshalb über keine Pumpe und keinen Filter. Die Tiefwasserzone fällt außerdem zu spärlich aus, die Bewegungsfreiheit der Fische wird dadurch stark eingeschränkt. Algenbildung und Krankheiten sind zu erwarten, bei Hitze wird das Wasser wahrscheinlich kippen. Machen Sie sich besser die Mühe für einen großen, ordentlich Teich, wenn Sie Fische online kaufen und einsetzen möchten.

2. Die Uferzone nicht zu steil anlegen

Wenn Sie auf einen Fertigteich verzichten, liegt die Gestaltung ganz in Ihrer Hand. Viele Naturfreunde legen die Uferzone automatisch sehr steil an, was leider einige Nachteile mit sich bringt. Zuerst einmal wirkt ein steiles Ufer unnatürlich, die Folie wird schnell sichtbar, und wenn dann noch die Sonne darauf scheint, kann der Kunststoff Schaden nehmen. Außerdem könnten Tiere vom Ufer ins Wasser fallen, bei einem gleichmäßig schräg abfallenden Ufer passiert das nicht.

3. Teichfolie niemals "blank" liegenlassen

Teichfolie sollte niemals blank liegen. Achten Sie darauf, dass sie überall mit Erde bedeckt und bepflanzt ist, damit sie kein UV-Licht abbekommt und vor mechanischen Schäden geschützt ist. An den Uferzonen können Sie auch Kieselsteine aufbringen, um diesen Bereich natürlich schön zu gestalten.

4. Nicht "irgendwelche" Pflanzen einsetzen

Pflanzen sehen zwar dekorativ aus, sie sind aber keine Deko-Objekte, sondern Lebewesen. Das heißt, sie haben ihre eigenen Vorlieben und Ansprüche, die zur Vor-Ort-Situation in Ihrem Gartenteich passen sollte. In einen kleinen Teich pflanzen Sie besser Sumpf-Schwertlilien als Rohrkolben, sonst wuchert Ihnen das Wasser ganz schnell zu. Auch Bambus ist zu vermeiden, sogar, wenn der Teich größer ist: Diese Pflanze breitet sich ebenfalls enorm schnell aus.