Gartengestaltung

Wie richtet man seine eigene grüne Oase ein?

Viele Menschen träumen davon einen eigenen Garten zu besitzen. In der Tat sieht ein Garten auch besonders schön aus, wenn man ihn wirklich pflegt. Auf der anderen Seite kann die Pflege auch viel Zeit in Anspruch nehmen. Viele Menschen, die auf der Arbeit viel Stress haben, haben keine Energie mehr, sich nach ihrer Arbeit um ihren Garten zu kümmern.

 

Die anderen aber sollten sich bei einem eigenen Haus mit dem Gedanken beschäftigen, ihren Garten richtig einzurichten. Denn der Garten kann in vielen Umständen das Aushängeschild darstellen. Zwar muss der Garten keine wirkliche Visitenkarte sein, doch schaut so ziemlich jeder Mensch zunächst auf den Garten. Ist dieser unbearbeitet und unordentlich, so kann man sehr schnell feststellen, mit wem man es zu tun hat.

 

Wie fängt man also richtig an?

 

Anfangs sollte man sich ein Konzept machen, welches von der eigenen Vision dominiert wird. Man muss anfangs also das Gesamtbild im Auge haben, damit der fertige Garten auch den eigenen Wünschen entspricht. Darüber hinaus sollte man sich bei der Gestaltung Zeit nehmen. Einen Garten von heute auf morgen zu gestalten funktioniert nicht. Man muss sich im Klaren darüber sein, dass die richtige Ausgestaltung Zeit in Anspruch nehmen wird. Dabei müssen beispielsweise Pflanzen richtig wachsen oder es wird einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die Terrasse fertig gebaut ist.

 

Wenn man über handwerkliches Geschick verfügt, sollte es kein Problem sein, diese Dinge selbst in Angriff zu nehmen. Gehört man aber zu den Menschen, die handwerklich nicht so begabt sind, muss man die Kosten berücksichtigen.

 

Was ein schöner Garten bezwecken kann

 

Ein schön gestalteter Garten tut einfach gut für Seele und Geist. Es reicht aus, morgens das Rollo aufzumachen und in den Garten zu schauen. Dieser Anblick kann den Betrachter in einen positiven Zustand bewegen. Anschließend wird es wesentlich einfacher sein, in den Alltag zu starten. Natürlich wächst auch die Vorfreude darauf, es sich nach einem anstrengenden Tag in seinem Garten gemütlich zu machen. Durch das grüne Umfeld und die Nähe zur Natur kann viel Stress abgebaut werden. Gleichzeitig wird man ruhiger und die Beschäftigung mit dem Garten wirkt wie eine Art Meditation.