Alpina
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
guardi_rechts-01.jpg
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
wama_rechts_neu.jpg
Ideen & Lösungen
Alles
für Ihren
Garten.
Osmo
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
TeichMeister
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Gutta
Alles
für Ihren
Garten.
Ideen & Lösungen
Pflanzen

Winterharte Kübelpflanzen für die attraktive Gestaltung von Balkon, Terrasse und Garten

Kübelpflanzen finden immer mehr Freunde unter den Liebhabern attraktiven Grüns. Vor allem in den Städten haben viele Menschen den Wunsch, die meist eng bemessenen Außenbereiche zu verschönern. Häufig besitzen sie keinen Garten, ersatzweise werden Balkon, Terrasse, Hinterhöfe und Parkplätze begrünt. Kübelpflanzen sind prädestiniert für die Gestaltung einer Grünoase auf versiegelten Flächen.

Vorteile von Kübelpflanzen

Es gibt eine tolle Auswahl an Kübelpflanzen, wobei sich insbesondere immergrüne Sträucher und Bäume großer Beliebtheit erfreuen. Sie stellen die perfekte Lösung dar, wenn eine direkte Bepflanzung des Bodens nicht erwünscht oder möglich ist. Zu ihren zahlreichen Pluspunkten zählen:

  • Flexibilität – die Kübel sind jederzeit umstellbar, wodurch immer wieder neue kreative Arrangements möglich sind
  • Kontrolle – durch die entsprechende Höhe eines Pflanzkübels lassen sie sich bequemer kontrollieren, beispielsweise Unkrautbewuchs oder Schneckenbefall werden leichter entdeckt
  • Pflege – zuvor genannter Grund macht auch die Pflege einfacher
  • Zeitersparnis – im Angebot stehen viele verschiedene, bereits groß gewachsene, Pflanzen, sodass man ohne Wartezeit sofort von üppigem Grün profitiert

Nachteile von Kübelpflanzen

Nachteilig bei Kübeln ist, dass nur ein begrenzter Wurzelraum zur Verfügung steht. Einige starkwüchsige Arten sind deshalb nicht gut für diese geeignet. Aber keine Sorge, auf dem Markt finden sich unendlich viele wunderschöne Pflanzen, darunter auch Obstbäume, die für die Kübelhaltung ausgewählt werden können.

Darüber hinaus benötigen Kübelpflanzen in der Regel etwas mehr Pflege. Im Erdboden können sie sich selbst mit ihren wachsenden Wurzeln auf den Weg nach Feuchtigkeit und Nährstoffen machen. Da Regen oft nicht für die Pflanzen in einem Gefäß ausreicht, ist die regelmäßige Wasser- und Düngerversorgung im Auge zu behalten.

Kübelpflanzen sind frostgefährdeter als ihre Kollegen, die sich im Erdbereich befinden. In einem Behältnis kommt der Frost von allen Seiten, sodass selbst einige winterharte Pflanzen in kalten Wintern Schutz benötigen.

Wofür steht die Bezeichnung „winterhart“?

Grundsätzlich bezeichnet man eine Pflanze als winterhart, wenn sie in der Lage ist, einen ortsüblichen Winter zu überstehen. Ist die Rede von „winterharten Pflanzen“, handelt es sich jedoch in der Regel um immergrüne oder Laub abwerfende Gewächse, die ihre Äste, Zweige und Stämme jedoch behalten. Zum Beispiel Zwiebelpflanzen sind damit nicht gemeint.

Die Angaben zur Winterhärte von Kübelpflanzen können je nach Standort unterschiedlich sein – Arten, die in Süddeutschland winterhart sind, gehen im kälteren Norden möglicherweise ein. Es gibt eine Winterhärtezonen-Karte (WHZ-Karte) für Deutschland, die es in sieben verschiedene WHZ-Gebiete mit nachstehenden Werten einteilt:

  • 5b: -26,0 bis -23,5 Celsius
  • 6a: -23,3 bis -20,6 Celsius
  • 6b: -20,5 bis -17,8 Celsius
  • 7a: -17,7 bis -15,0 Celsius
  • 7b: -14,9 bis -12,3 Celsius
  • 8a: -12,2 bis -9,5 Celsius
  • 8b: -9,4 bis -6,7 Celsius

Sie stellen ausschließlich einen Richtwert dar, den man bei der Auswahl von Kübelpflanzen für den Außenbereich berücksichtigen sollte. Wer sich beispielsweise ein Gehölz mit der Angabe WHZ 6a anschafft, kann mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es Wintertemperaturen von bis zu -23,3 Grad Celsius standhält.

Die schönsten und beliebtesten winterharten Pflanzen

Da viele Menschen immergrüne Kübelpflanzen bevorzugen, haben wir uns bei unserer nachstehenden Auswahl auf diese beschränkt. Wichtig ist auch immer eine gute Pflege, damit sie nicht nur den Winter überstehen, sondern auch jederzeit einen sehenswerten Anblick bieten.

Bambus

Nicht alle Arten sind geeignet, denn einige von ihnen verfügen über ein starkes Wurzelwachstum. Die Sorten Fargesia nitida (auch Fontänenbambus genannt) sowie Fargesia murielae (Gartenbambus) können jedoch problemlos in Kübeln gehalten werden.

Kirschlorbeer

Im Vergleich zum echten Lorbeer ist der Kirschlorbeer mit mediterraner Ausstrahlung weniger kälteempfindlich. Für die Kübelhaltung kommen weniger hoch und schnell wachsende Arten wie zum Beispiel Caucasica, Cherry Brandy und Otto Luyken in Betracht.

Kugel- und Zwergkiefer

Unter anderem die Kiefernarten Columnaris, Pumilio sowie Varella sorgen ganzjährig für ein grünes Ambiente. Sie vertragen jedoch Kälte nur bis etwa -15 Grad Celsius.