balena_links2.jpg
Teichmeister
Der Traum
vom eigenen
Teich
Swimmingpool

Den Sommer mit kühlem Nass genießen

(epr) Jeder liebt den Sommer. Aber auch der letzte Sonnenanbeter kämpft mit den Folgen des Klimawandels: Regelrechte Hitzewellen machen die schönste Zeit des Jahres nur schwer erträglich. Bei 35 Grad Außentemperatur gibt es für viele nur zwei Lösungen, ab ins Haus oder ins kühle Nass. Aber Achtung! Wer einen eigenen Pool dem öffentlichen Badespaß im Schwimmbad oder See vorzieht, aber noch keinen besitzt, der sollte sich frühzeitig um die Beauftragung kümmern – die ausführenden Unternehmen sind meist bis auf Monate ausgebucht.

Hinzu kommt, dass in manchen Fällen Genehmigungen eingeholt werden müssen, die Zeit benötigen. Der erste Schritt ist daher, möglichst zeitnah mit einem Landschaftsarchitekten zu sprechen. Er ist für die Planung des Pool-Projekts zuständig. Am besten ist es, wenn man Beratung, Planung, Einbau, Wartung und Pflege aus einer Hand erhält. TeichMeister beispielsweise informiert kompetent vor Ort und setzt Wünsche auf höchstem Niveau um. Neben Naturpools gehören auch Schwimm- und Gartenteiche, klassische Pools und Wassergärten zum Repertoire des Experten. Beispiele von Bio-Pools kann man sich übrigens in zahlreichen Schaugärten in ganz Deutschland ansehen. Den nächsten Standort finden Interessierte schnell und bequem unter www.teichmeister.de – genauso wie den passenden Fachbetrieb zur Umsetzung der eigenen Wasseroase. Wer schon einen Pool besitzt, sollte jetzt übrigens mit der Frühjahrspflege beginnen. In den Monaten, in denen der Pool nicht genutzt wurde, haben sich Laub und andere Verunreinigungen auf dem Boden abgesetzt. Vielleicht ist es sogar zur Schlammbildung gekommen. Um Nährstoffrücklösung und zu starke Algenansammlungen zu vermeiden, sollten die entstandenen Wandbeläge und der Mulm am Boden zu Beginn des Frühjahrs entfernt werden. Dazu rät TeichMeister zunächst eine Wasserprobe zu entnehmen und eine Filterrückspülung durchzuführen, bevor dieser nach einer Technik-Einwinterung wieder in Betrieb genommen wird. Anschließend sollten grobe Ablagerungen und Steine im Schwimmbereich mit einem Bodenkescher entfernt werden, ehe man die leichten Beläge an den Wänden reinigt und abgestorbene Pflanzenteile beseitigt. Dann steht dem Badespaß im Sommer nichts im Wege. Mehr zu TeichMeister gibt es auch auf Facebook unter www.facebook.com/teichmeister.de.