Homeplaza - Logo
News
21.05.2019
Robuste Fahrradboxen sorgen für Ordnung, Sicherheit und Witterungsschutz   Mehr
20.05.2019
Versickerungsfähiges Betonsteinpflaster entlastet Kanalisation und Geldbeutel   Mehr
17.05.2019
Biologische Filtertechnik sorgt für natürlichen Badespaß   Mehr
16.05.2019
Eine leckere Vielfalt erfreut die Gaumen   Mehr
Alle News
Plaza Videos
Ratgeber
Homeplaza-Feature zum Thema Stein & Holz
Dünne Betonplatten Mehr Leichtigkeit für Balkon und Terrasse
Mit ultradünnen Betonwerkstein-Platten die Umwelt schonen
 
Im Umgang mit den natürlichen Ressourcen der Erde sind die Menschen in den letzten Jahren zunehmend sensibilisiert worden. Für Umweltschutz ist es nie zu spät: Jeder einzelne kann seinen Beitrag leisten – indem er auf das Fahrrad umsteigt, Energiesparlampen benutzt oder den Müll trennt. Zudem kann man bereits beim Kauf vieler Produkte darauf achten, dass diese ressourcenschonend hergestellt wurden und ökologisch sind. Die vielen Vorteile von dünnen Betonwerksteinplatten Die ultradünnen, nur zwei Zentimeter starken AVELINA®-Platten …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
· KATALOGTIPP
-
Holz trifft Farbe
Hier bestellen
Gestaltungstrend Zier-Kies
Wer kennt das nicht: die tägliche Arbeit ruft und es häufen sich Termine über Termine. Hinzu kommen Haushalt, Kinder und Haustiere. All das möchte versorgt werden. Letztendlich bleibt oft zu wenig Zeit für die Pflege des Gartens übrig. Auf dem Nachbargrundstück blüht alles gehegt und gepflegt, im eigenen Vorgarten jedoch wuchert das Unkraut. „Nächstes Wochenende schaffe ich Ordnung”, nimmt man sich bei jedem Anblick aufs Neue vor. Denn der Garten – als Visitenkarte des Hauses – ist das Erste, was Gäste wahrnehmen. Umso wichtiger ist es, gerade bei einer voll gepackten Woche, mit wenig Zeitaufwand alles tiptop zu gestalten. Leichter gesagt als getan? Auf keinen Fall! Die Firma Gutta bietet das gesamte Zubehör und Know-How für einen trendy und pflegeleichten Steingarten aus Kies. Alle, die einen dauerhaft ansprechenden und unkomplizierten Garten vor dem eigenen Haus wünschen, sind mit den hübschen Kieseln richtig beraten. Kinderleicht verschönern die kleinen Steinchen das Grundstück, sodass der Nachbar nur noch neidisch herüber schaut. Wie das funktioniert? Ganz einfach! Nach der Entsorgung der alten Pflanzen und der bereits verbrauchten Erde, wird das Plantex® Mulchvlies großzügig mit einem Cuttermesser oder einer Schere zugeschnitten und ausgelegt. Dies erspart in Zukunft eine Menge Arbeit, denn das Vlies verhindert dauerhaft und ohne Chemie jegliches Unkraut. Das für die Pflanzen notwendige Wasser jedoch fließt – dank der offenen Struktur – nahezu ungehindert hindurch. Damit das Vlies beim Einfüllen des Kieses nicht verrutscht, wird es mit den biologisch abbaubaren Du PontTM Plantex® Bio-Pins fixiert. Der Clou: Die Pflanzen werden mit den raffinierten Plantex® Pflanzbeuteln in dem Kiesbeet positioniert, sodass weder Erde zum Kies noch die Schädlinge zur Wurzel gelangen können. Nachdem abschließend das Beet komplett mit Kies aufgefüllt und gut bewässert wurde, steht dem Genuss des hübschen und überaus praktischen Vorgartens nichts mehr im Wege. Und die Vorteile sind offensichtlich: Bei den Experten aus dem süddeutschen Schutterwald erhält man das ganze Zubehör aus einer Hand. Wer sich für den steinernen Vorgarten interessiert, findet detaillierte Informationen unter www.gutta.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Pflanzen & Technik
Kräuterbeet im Kleinformat Kräutergarten im Kleinformat
Mini-Kräuterbeet fürs Fensterbrett
 
Wer authentische, mediterrane Küche liebt, kommt um frische Küchenkräuter nicht herum. Was sind Tomate und Mozzarella ohne Basilikum oder Ofenhähnchen ohne Rosmarin? Oft sind Kräuter nicht nur das …  Mehr
Voller Komfort auf der Terrasse
Voller Komfort auf der Terrasse
Musik hören, leckere Steaks auf den Elektrogrill, stimmungsvolle Beleuchtung an und den Abend mit Freunden im Freien verleben: Im Sommer wird die Terrasse definitiv zum Lieblingsort, an dem wir viel Zeit verbringen. Um draußen jedoch all diese Annehmlichkeiten genießen zu können, muss auch die Elektroinstallation stimmen. Lichtschalter an passender Stelle sowie ausreichende Anschlussmöglichkeiten für Elektrogeräte schaffen hier den gewünschten Komfort. Eine solche Elektroinstallation im Außenbereich lässt sich mit den Lösungen der Firma Jung sicher und zugleich ästhetisch realisieren. Vor allem um die nötige Sicherheit zu gewährleisten, ist es zwingend notwendig, dass sich Bauherren und Modernisierer für die Planung und Umsetzung an einen Elektrofachbetrieb wenden. Denn es gilt zu beachten, dass alle Komponenten unbedingt für den Einsatz im Freien geeignet sein müssen, um Kurzschlüssen und Stromstößen vorzubeugen. Zudem müssen Außensteckdosen mit integrierten Klappdeckeln eingesetzt werden, die über einen Schutzschalter (RCD 30 mA) von Innen schaltbar sind und über einen Spritzwasserschutz (IP 44) verfügen. Neben dem Sicherheitsaspekt darf jedoch auch die Optik nicht zu kurz kommen. Denn warum sollte für den Außenbereich des Zuhauses etwas anderes gelten als für das Innere? Schließlich sorgt es doch für ein harmonisches Gesamtbild, wenn sich die Schalter und Steckdosen optimal der Terrassengestaltung anpassen. Dank der Vielfalt der Jung Schalterprogramme finden Eigenheimbesitzer mit Sicherheit das passende Design für ihr "Sommer-Zweitwohnzimmer". Mit robustem, farbigem Kunststoff oder hochwertigen Metallen wie Edelstahl und Aluminium setzen sie dabei in jedem Fall stilvolle Akzente. Weitere Informationen zur Elektroinstallation im Außenbereich gibt es unter www.jung.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Wasser & Licht
Gartengestaltung mit Licht Gartengestaltung mit Licht
Gartengestaltung mit Licht
 
Gartengestaltung mit Licht… Mehr
Chlorfreier Swimmingpool
Natürliches Schwimmvergnügen
Die Möglichkeit, im eigenen Garten zu schwimmen, steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Grundstücksbesitzer. An heißen Tagen eine schnelle Erfrischung zu genießen, ohne sich mit vielen anderen auf den Weg ins Schwimmbad machen zu müssen, birgt viele Reize. Wer die räumliche Kapazität im Garten besitzt und auf der Suche nach einem Schwimmbecken ist, hatte bisher die Wahl zwischen einem ökologischen Schwimmteich und dem klassischen Swimmingpool mit Chlorwasser. Nun gibt es jedoch eine Lösung, die sämtliche Vorteile beider Varianten vereint: Den Living Pool. Ökologischer Swimmingpool ohne ChlorWer sein Schwimmvergnügen nur ungern mit Pflanzen und Tierchen teilt, musste bisher auf Chlor und Chemie zurückgreifen, um das Poolwasser glasklar und sauber zu halten. Mit der Living Pool-Technologie ist dies nicht länger nötig. In der klassischen, schlichten Optik eines Swimmingpools verbirgt sich ein vollwertiger, biologischer Schwimmteich. Er funktioniert wie ein Bergsee, da Flora und Fauna in einem speziellen Biofilter abseits des Schwimmbeckens einen Lebensraum finden. So wird das Schwimmvergnügen gesünder und rote Augen sowie gereizte Schleimhäute und Hautrötungen aufgrund von Chlor gehören der Vergangenheit an. Vor allem für Familien mit Kindern ist der natürliche Pool eine geglückte Alternative zum klassischen, gechlorten Swimmingpool. Das Öffnen der Augen beim Tauchen ist nicht länger schmerzhaft, und auch das zwingende Abduschen nach dem benutzen eines Pools mit Chlor entfällt. Wer bereits einen Pool besitzt, kann ganz einfach auf die chlorfreie Variante wechseln – ein Umrüsten auf Living Pool ist unkompliziert und kann mit fast jedem System durchgeführt werden. Weitere Informationen zum biologischen, chlorfreien Swimmingpool finden Interessierte unter www.living-pool.de.
Da kann der Sonnenschirm einpacken
Da kann der Sonnenschirm einpacken
30 Grad, die Sonne brennt und auf der Haut bilden sich die ersten Schweißperlen. Wer im Sommer auf der Terrasse nach einem schattigen Plätzchen sucht, spannt meist den Sonnenschirm auf. Dieser spendet Schatten und erfüllt damit seinen primären Zweck - mehr aber auch nicht. Kommt zum Beispiel ein plötzlicher Sommerregen auf, ist man diesem schon nach kürzester Zeit schutzlos ausgeliefert. Und auch Windböen vermag der klassische Schirm kein Paroli zu bieten - schlimmstenfalls fällt er sogar um oder fliegt weg. Wer sich mit solch einem Basis-Wetterschutz in seiner privaten Grünoase nicht zufrieden geben möchte, sollte einmal die moderne Alternative zum Sonnenschirm testen: das Sonnensegel. Im Gegensatz zum Sonnenschirm bieten moderne Sonnensegel gleich mehrfachen Wetterschutz. Konkav geschnittene Segel im Dreiecks- oder Vierecksformat von Peddy Shield beispielsweise schützen, je nach Modell, zusätzlich vor Regen, Wind und Hitzestaus. Sie werden an den Segelecken ausgespannt und sind für leichte bis mittlere Windlasten ausgelegt. Aus Erfahrung werden für die hierfür erforderliche Dauerspannung ausschließlich dauerelastische Spanngurte verwendet. Das stellt sicher, dass der Stoff immer schön glatt liegt, ohne Falten zu werfen, und schützt gleichzeitig vor Windspitzen. Je nach Bedarf kann man bei den Sonnensegeln konkav von Peddy Shield zwischen zwei Varianten wählen: der Polyester- oder der HDPE-Ausführung. Die erste Version besteht aus einem schönen textilen, dauerhaft UV-stabilen, waschbaren, 100-prozentigen Polyesterstoff. Um einen kombinierten Sonnen- und Regenschutz zu erreichen, wurde dieser mit einer hochwertigen Teflonbeschichtung versehen. Zusätzlich sollte das Segel mit einer Neigung von etwa 15 Grad montiert werden - so lässt sich die Bildung von Wassersäcken vermeiden. Bei der natürlich ebenfalls UV-stabilen HDPE-Variante ist auch eine waagerechte Anbringung möglich, denn der Stoff ist wasserdurchlässig. Das liegt an seiner eher groben, offenen Struktur, die zwar nicht vor Regen schützt, aber dafür dank hoher Luftdurchlässigkeit die Gefahr von Hitzestaus reduziert. Sämtliches Montagematerial ist im Lieferumfang enthalten. Mehr Informationen sowie ein Online-Kalkulationssystem gibt es unter www.peddy-shield.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Zaun & Sichtschutz
Formschöne Sichtschutzelemente Privatvergnügen Garten
Formschöner Sichtschutz schafft Rückzugsort
 
Der Frühling hat sich eingestellt und schon seit einigen Wochen kann man beobachten, wie es Freiluftliebhaber auf Terrassen und Balkone zieht: Sonnenhungrig und mit Vorfreude auf den kommenden Sommer werden neue Sitzgarnituren … Mehr
Den Lieblingsplatz entspannt genießen
Den Lieblingsplatz entspannt genießen
In den sonnigen Monaten gibt es wohl kaum einen besseren Ort zum Entspannen und Wohlfühlen als den eigenen Balkon oder die eigene Terrasse. Dank der großen Gestaltungsmöglichkeiten sind Keramikfliesen oder Platten aus Naturstein dort der ideale Bodenbelag. Intelligente Verlegesysteme aus einer Hand sorgen dafür, dass die schönen Beläge den hohen Belastungen, zum Beispiel durch Wind und Wetter, unbeschädigt standhalten - unabhängig vom Format des Belags und von seiner Beschaffenheit. Ob keramische Fliesen oder großformatige Platten aus Naturstein: Für jeden Gestaltungswunsch und jeden Balkon- und Terrassentyp steht ein maßgeschneiderter Aufbau bereit. Dabei unterlüften Drainage- und Entkopplungsmatten wie Schlüter®-DITRA-DRAIN 4 die Konstruktion und führen Feuchtigkeit zuverlässig ab. Darüber hinaus nehmen sie die unterschiedlichen Bewegungen des Belags und des Untergrunds sicher auf und neutralisieren auf diese Weise die daraus resultierenden Spannungen. Speziell für große Balkone und Terrassen sowie Treppen im Außenbereich steht mit Schlüter®-DITRA-DRAIN 8 eine Lösung mit höherem Drainageraum zur Verfügung. Sie ist in der Lage, auch größere Feuchtigkeitsmengen sicher abzuleiten. Bei einer losen Verlegung der Belagselemente sorgen verschiedene Aufbauvarianten mit Flächendrainagen für einen dauerhaft sicheren Untergrund. Für die Ausgestaltung der Randbereiche bietet Schlüter-Systems zahlreiche Profile sowie ein passendes, einfach zu montierendes Rinnensystem an. Auch der barrierefreie Übergang vom Wohn- in den Außenbereich kann mit der Drainagerinne TROBA-LINE so gestaltet werden, dass sich dort kein Wasser ansammeln kann. So entsteht von der Abdichtungsebene bis zum Abschlussprofil ein durchdachter und funktionaler Aufbau, der einer individuellen Gestaltung des Balkons oder der Terrasse mit Keramik oder Naturstein keine Grenzen setzt. Welcher Aufbau für das jeweilige Bauprojekt der richtige ist, lässt sich mit dem Ratgeber "Mit 4 Klicks zum richtigen Balkon" ganz einfach herausfinden. Die interaktive Hilfe sowie alle Detailinformationen zu Balkon- und Terrassenlösungen finden sich auf der Website www.schlueter.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Terrasse & Garage
Terrasse selber bauen mit Dauerholz Holz Terrassendielen
Terrasse selbst bauen mit Terrassendielen aus Holz
 
Eine Terrasse aus Holz wertet jeden Außenbereich ungemein auf, denn sie bietet sowohl optische Vorzüge als auch eine Reihe funktionaler Pluspunkt gegenüber purem Grün. Und geübte Handwerker können … Mehr
Mediterranes Ambiente im Außenbereich
Natursteinpflaster: Mediterranes Ambiente im Außenbereich
Egal, ob Terrasse oder Gartenweg, Einfahrt oder Trockenmauer: Mit Natursteinen kann man jedem Außenbereich ein mediterranes Ambiente verleihen. Der natürliche Baustoff ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern bietet eine bunte Farbenvielfalt - dadurch lassen sich individuelle Muster und Kontraste in den Garten zaubern. Im Baustoffhandel gibt es eine Vielzahl an Spezialisten für Natursteine, wie zum Beispiel die Baustoffe Ruhr GmbH: Das Unternehmen bietet unter anderem Basalt, Granit, Sandstein oder Porphyr für Pflasterungen, Trockenmauern und Gabione im Außenbereich an. Was man im Speziellen dabei beachten muss, wenn man Natursteinplatten im Freien verlegen möchte, haben wir wie folgt zusammengefasst.Tipps zum Verlegen von Natursteinplatten aus dem Baustoffhandel  Hierzulande liegt die durchschnittliche Frostgrenze bei 80 cm - diese sollte man beim Verlegen von Natursteinen unbedingt berücksichtigen. Im Klartext bedeutet das also: Die Fläche, auf der die Platten verlegt werden sollen, muss bis zur Frostgrenze erst einmal mit Kies aufgefüllt und verdichtet werden.   TippVom Haus weg sollte man ein Gefälle von 1,5 Prozent einhalten, damit sich kein Regen- und Tauwasser anstauen kann.  Die Kiesschicht sollte anschließend erst mit 5 cm dickem Mörtel, einer Mischung aus Zement und Grubensand (im Verhältnis 1:4), bedeckt werden - bevor die Platten darauf verlegt werden. Danach können die Natursteine der Reihe nach auf der Mörtelschicht verlegt und mit einem Gummihammer festgeklopft werden.   TippEs dürfen keine Hohlräume im Mörtel entstehen, sonst kann sich unter den Steinen Feuchtigkeit sammeln, sodass beim ersten Frost die Platten zerbrechen.  Sobald alle Platten auf dem Mörtel verlegt wurden, müssen sie noch verfugt werden. Dafür verwendet man einfach eine Mischung aus Quarzsand und Zement (im Verhältnis 3:1), die in die Fugen gegossen und gleichmäßig verteilt wird. Sobald die Fugen druckfest sind, sollte man sie noch mit Wasser ausbessern und die Steine reinigen.   TippIst die Fugenmasse erst einmal ausgehärtet, kann man sie nicht mehr wirklich gut von den Steinen entfernen, ohne diese zu beschädigen.  
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter