Homeplaza - Logo
News
21.08.2018
Moderne Architektur und weich fließende Vorhänge für den Außenbereich   Mehr
20.08.2018
Terrassenplatten in Bahnschwellenoptik als besonderer Hingucker   Mehr
17.08.2018
Mit hochwertigem BBQ-Equipment werden Gaumenfreuden wahr   Mehr
16.08.2018
Individuelle Pflasterklinker werten den Außenbereich auf   Mehr
Alle News
Ratgeber
Newsletter
Homeplaza-Feature zum Thema Stein & Holz
Splitterfreie Terrassendielen aus WPC Wetterfeste Traumterrasse
WPC-Terrassen überleben den Winter splitterfrei
 
Eine Terrasse ist täglich zahlreichen Beanspruchungen ausgesetzt: Scheint die Sonne, tummeln sich Hausbesitzer samt Kind und Kegel mit Liegestühlen auf ihr. Meint es der Wettergott einmal weniger gut, müssen die Dielen Wind, Regen, Hagel, Schnee oder sogar Frost erdulden. Nur wer bei der Auswahl seiner Terrassendielen großen Wert auf die Qualität und Funktionalität des Werkstoffs legt, wird – selbst nach jahrelanger, starker Beanspruchung – dauerhafte Freude an seiner Terrasse haben. Das innovative Terrassensystem RELAZZO aus dem Hause Rehau überzeugt nicht nur …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
· KATALOGTIPP
-
Holz trifft Farbe
Hier bestellen
Unkrautvernichter - Bio oder Chemie?
Dauerhaft und völlig unkrautfrei wird der Hobbygärtner seine Gartenanlage nie bekommen. Immer wieder wird der Wind Unkrautsamen mit sich bringen und diese im Garten verteilen. Hinzu kommt, dass das Unkraut sehr robust wie auch resistent ist und in der Regel besser sowie schneller wächst, wie jede andere Pflanze. Die meisten Gärtner greifen aus diesem Grund zu chemischen Unkrautvernichtern, die allerdings nicht nur dem Unkraut, sondern oft auch den Pflanzen schaden. Zudem belasten sie die Umwelt. Besser sind in jedem Fall biologische Unkrautvernichter oder man sticht die Unkrautpflanzen aus. Dies ist zwar ein mühsames Unterfangen und die meisten Pflanzenliebhaber sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden, jedoch ist es absolut frei von etwaigen Belastungen der Pflanzen. Besonders der Rasen ist oft anfällig, denn an den feinen Grashalmen bleiben die umherfliegenden Samen gerne hängen. Neben dem unerwünschten Unkraut findet Gärtner hier oft auch unliebsames Moos, welches das Gesamtbild stört. Hier entsteht Handlungsbedarf. Unkrautvernichter auf biologischer Basis Der wohl größte Vorteil der biologischen Mittel gegen Unkraut ist, dass im Boden keine Rückstände verbleiben. Dies wird besonders wichtig, wenn der Unkrautvernichter in Gemüse- oder Obstbeeten verwendet wird, denn dann kann das Obst oder Gemüse unbedenklich verzehrt werden. Zudem sind biologische Unkrautvernichter oftmals auf Basis von naturidentischer Essigsäure, somit absolut unbedenklich für Haustiere, Menschen, Insekten und Vögel. Mit den biologischen Mitteln werden nahezu alle Arten Unkraut, die aus Samen oder Wurzeln entstanden sind, bekämpft. Diese Unkrautvernichter sind für kleinere Flächen bereits fertig gemischt und müssen lediglich auf der zu bearbeitenden Fläche verteilt werden - ideal also für kleine Rasenstücke und Beete. Große Rasenflächen sollten mit einem Konzentrat, welches angemischt werden muss, behandelt werden. Eine Wiederholung der Prozedur ist bereits nach wenigen Wochen nötig, damit der Gartenfreund länger Ruhe vor dem lästigen Unkraut hat. Weitere Informationen und eine Anleitung für eine professionelle Rasenpflege biete Compo mit seinem Rasenpflege-Plan. Chemische Unkrautvernichter Die chemische Variante, damit der Gärtner den Garten unkrautfrei bekommt ist meist weitaus aggressiver. Alle chemischen Unkrautvernichter sind absolut schädlich für Mensch oder Tier und schädigen die Umwelt nachhaltig. Aus diesem Grund sind sie in weiten Teilen auf Gehwegen, Terrassen und Einfahrten, also auf allen Wegen, die mit Steinen gepflastert sind, verboten worden. Da die chemischen Mittel in Verbindung mit dem Oberflächenwasser auf Steinplatten nicht in den Boden einsickern können, gelangen sie somit in die Kanalisation. Empfindlich hohe Strafen werden hier fällig. Zu den bereits verbotenen chemischen Unkrautvernichtern gehören z. B.: Lebensmittelzusätze wie Salz oder Essig, chlorhaltige Desinfektionsmittel und Haushaltsreiniger. Chemische Mittel, die früher unbedenklich zum Einsatz gekommen sind, sind in der heutigen Zeit verboten. Probate Mittel gegen Unkraut Neben dem mühevollen Jäten des Unkrauts ist kochendes Wasser ein gutes Mittel gegen die lästigen Unkrautpflanzen. Es wird einfach über die gewünschte Fläche gegossen und anschließend nach der Trocknung können die abgestorbenen Pflanzenteile entfernt werden. Zudem sollten alle Blüten der Unkrautpflanzen frühzeitig entfernt werden, damit sie sich nicht weiter vermehren können. Der beste Schutz ist in jedem Fall eine Vorbeugung mit Unkrautvlies. Hiermit wird das Wachstum gemindert und das Wasser im Boden gehalten. Stroh oder Mulch auf die oberste Schicht aufgebracht vermindert das Wachstum der Unkrautpflanzen ebenfalls. Wächst das Unkraut zwischen Gehwegplatten, ist ein Messer oder Fugenkratzer ideal, um den lästigen Bewuchs zu entfernen. Wer keinen Wert auf einen englischen Rasen legt, kann einige Unkrautpflanzen stehen lassen, sollte jedoch eine Ausbreitung in jedem Fall vermeiden. Hierzu können die Hobbygärtner spezielle Bereiche mit einer Folie auslegen. Diese Folie sollte 50 Zentimeter tief eingegraben werden. Sie verhindert eine zu große Ausbreitung der Unkrautpflanzen. Oftmals finden Gartenliebhaber einige Unkrautpflanzen gar nicht störend, denn sie bringen Farbtupfer in große Rasenflächen. So dienen Wildkräuter oftmals als Blickfang wie z. B. der Löwenzahn, Weißklee, kriechender Hahnenfuß oder Ackerwinde. Auch als Heilkräuter tun viele Unkrautpflanzen gute Dienste wie beispielsweise die Brennnessel. Gegen einen übermäßigen Moosbefall hilft nur der Vertikutierer, der mit seinen Schneiden die Wurzeln aufreißt und das Unkraut aus dem Rasen zieht.
Homeplaza-Feature zum Thema Pflanzen & Technik
Top gepflegter Rasen Schneidige Sache
So ist der Rasen immer top frisiert
 
Rasen sind eitel. Sie wollen immer gut frisiert sein. Das bedeutet: dicht gewachsen und sattgrün. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus. Häufig fehlt einfach die Zeit zur optimalen Pflege. Dann ist zu überlegen, …  Mehr
Atmosphärischer Feuerzauber
Atmosphärischer Feuerzauber
Selbst wenn im Sommer die Sonne untergeht, können wir uns dank angenehmer Temperaturen meist noch bis tief in die Nacht im Freien aufhalten. Wer jetzt das Glück hat, einen eigenen Garten zu besitzen, kürt diesen auch nach Einbruch der Dunkelheit zum Lieblingsplatz Nummer eins. Dabei gilt natürlich: Je mehr Atmosphäre der Außenbereich bietet, desto wohler fühlen wir uns. Und mit harmonischen Feuer- oder Leuchtaccessoires lassen sich dabei stimmungsvolle Akzente zaubern. Dezente Lichtquelle, flackernder Kerzenschein oder auffälliges Flammenspiel - wer seinen Garten mit Beleuchtungsarrangements aufwertet, erhält weit mehr als nur die angenehme Wärme des Feuers. Gestaltungsideen mit dem heißen Element schaffen ein visuelles Erlebnis und können zudem positiven Einfluss auf unsere Stimmung nehmen. Die hochwertigen Gartenaccessoires von Keimzeit zum Beispiel rücken den abendlichen Aufenthalt buchstäblich in das rechte Licht, egal ob eine gesellige Runde unter Freunden oder gemütliche Momente zu zweit geplant sind. Wer etwa ein Gartenfest ausrichtet, kann seinen Gästen nach Sonnenuntergang mit den magisch anmutenden Kronenfackeln den Weg zur Terrasse weisen - die dann im Licht aufgestellter Feuerblumen zur außergewöhnlichen Location wird. Ebenfalls ein toller Hingucker: Das Feuerbecken Vulcanus in moderner Rost-Optik. Mit entzündeter Flamme verwandelt es sich zum fesselnden Eyecatcher und taucht den Garten in ein mystisches Licht. Selbst edler Wein schmeckt umgeben vom flackernden Licht kunstvoller Feuerkörbe gleich noch exquisiter. Und während tagsüber Blumenbeet, Rosenstrauch oder üppiger Lavendel dem Garten farbenfrohes Leben einhauchen, lässt sich bei Nacht mit den romantischen Stern- oder Blumenlichtern ein behagliches Ambiente zaubern. Übrigens: Egal ob Fackel, Feuerschale, Windlicht, Laterne oder Feuerkorb - jedes hochwertige Lichtprodukt im Rost-Look sorgt nicht nur für stilvolle Glanzmomente, sondern wird auch in einer deutschen Metallschmiede hergestellt. So trifft stimmige Illumination auf Kunsthandwerk made in Germany. Und wer noch auf der Suche nach der passenden Sitzgelegenheit zum Seele baumeln lassen ist - kein Problem, auch diese kann bei Keimzeit gleich mitbestellt werden. So wird die sommerliche Inszenierung der Outdoor-Oase perfekt. Mehr unter www.keimzeit.net.
Homeplaza-Feature zum Thema Wasser & Licht
LED Gartenbeleuchtung Zauberhafte Stimmungsmacher
LED-Gartenbeleuchtung erfüllt hohe Ansprüche an Ästhetik und Sicherheit
 
Nicht ohne Grund wird der Garten als das „grüne Wohnzimmer” bezeichnet. Hier sitzt man gemütlich mit Freunden, Nachbarn und Familie beisammen oder genießt die Zeit allein. Und bei warmen Temperaturen … Mehr
Optimales Gleichgewicht im Gartenteich
Für das optimale Gleichgewicht im Gartenteich
Das saftige Grün des Rasens erinnert an einen Teppich, die bunten Blüten der Blumen schaffen ein farbenfrohes Bild und im sanften Plätschern des Teichs spiegelt sich die Sonne zu einem tollen Lichtspiel. Wer sich den Traum vom eigenen Garten erfüllt hat, wird spätestens in diesen Momenten merken, wie schön die Natur rund ums Haus sein kann. Doch neben Beet, Blume und Rasen will auch der Teich im grünen Wohnzimmer regelmäßig gepflegt werden. Vor allem im Winter brauchen die darin beheimateten Fische, Pflanzen und Co besondere Fürsorge. Damit die tierischen und pflanzlichen Bewohner des Gewässers gut über die kalte Jahreszeit kommen, ist die richtige Sauerstoffversorgung das A und O. Ist etwa zu wenig davon vorhanden, bilden sich Faulgase, von denen schon geringe Mengen ausreichen, höheres Leben im Wasser zu gefährden. Um das zu verhindern, setzen Gartenfreunde auf den OXYDATOR aus dem Hause Söchting Biotechnik. Dieser sorgt für ein Gleichgewicht im Nass, denn neben der richtigen Menge sind vor allem auch die Qualität und die Verteilung des Sauerstoffs wichtig. Anders als herkömmliche Belüfter versorgt das moderne Gerät Gartenteiche - und auch Aquarien - das ganze Jahr über lautlos und ohne Stromzufuhr mit reinem und aktiviertem Sauerstoff. Ersterer verhindert dabei ein Austreiben von Kohlendioxid und ein Aufwirbeln des Bodengrundes, wo sich die meisten Lebewesen im Winter aufhalten. Der wesentlich schneller diffundierende aktivierte Sauerstoff erreicht dagegen auch strömungsfreie Winkel und Nischen des Teichs und gelangt tief in den Grund. Dadurch wird dort die Bildung der giftigen Faulgase verhindert, ohne dass etwa die Fische gestört werden. Zudem zersetzt der Sauerstoff schädliche Zwischenprodukte wie Nitrit und Kohlenwasserstoffe zu weitgehend unschädlichen Endprodukten und ist höchst wirksam gegen Algenbildung. So strahlen Teich und Bewohner im Frühjahr wieder um die Wette. Übrigens: Damit der OXYDATOR seine optimale Wirkung entfalten kann, wird er - auch unter einer geschlossenen Eisdecke - einfach an der tiefsten Stelle des Gewässers platziert. So hat man die größte Sauerstoffkonzentration genau dort, wo die meisten Lebewesen überwintern.
Sonnensegel, die den Wind überraschen
Sonnensegel, die den Wind überraschen
Jetzt wird wieder alles grün! Die Zeit des Outdoor-Livings hat begonnen. Und in unseren Breitengraden beginnt das Bangen um schönes Wetter bei großen und kleinen Events im Garten. Für die Besitzer eines Soliday Hypar Sonnensegels ist in dieser Hinsicht Gelassenheit angesagt! Die Verspannung des Hypar-förmigen Segels auf zwei unterschiedliche Höhen vermittelt einen luftig leichten, fast schwebenden Charakter. Diese trendige Formgebung des Sonnensegels punktet auch in ihrer Funktion, denn so kommt es einerseits zu keinem Hitzestau und andererseits kann das Regenwasser perfekt ablaufen. Das Hypar Sonnensegel ist der perfekte Sonnen- und Regenschutz. Auch bei Sturmwarnung kann man sich beruhigt zurücklehnen. Denn Soliday hat hier ein einfaches, gut durchdachtes Konzept entwickelt: Das "Snap System" ist eine revolutionäre Art der Sonnensegel-Aufspannung. Und: "Snap" funktioniert für jede Art von Sonnensegel! Das Handling ist hier so einfach wie bei einem Sonnenschirm. In Rekordzeit von nur drei Minuten ist das Sonnensegel professionell vom Boden mittels Seil, Winsch und Kurbel aufgespannt und in knapp 60 Sekunden wieder demontiert. Werkzeug und Steigeisen zur Montage gehören der Vergangenheit an. Flexibilität und Spontaneität sind hier die technischen Errungenschaften von Gegenwart und Zukunft. Auch die aufrollbaren Sonnensegel haben ihre Vorzüge und hier gibt es unbegrenzte Möglichkeiten. Zum Beispiel schafft die Soliday C-Anlage eine Garten-Oase mit bis zu 85 Quadratmetern. Eine maßgeschneiderte, sonnengeschützte Lösung für Lounge-, Spa-, Relax- oder Kinderspielbereich. Nicht nur für Sonnenstunden ist diese neue Art des Outdoor-Chillens geeignet. Technologie verbunden mit Know-how lässt hier Möglichkeiten entstehen, von denen man auf Gartenpartys in früheren Tagen nur träumen konnte: Auch die neueste Generation an aufrollbaren Sonnensegeln sind heute Sonnen- und Regenschutz in einem! Mehr Informationen unter www.soliday.eu.
Carport aus Stahl
Carports sind seit Jahren im Trend, wenn es um den Schutz des Autos vor Hagel, Eis und Schnee im Winter oder das Aufheizen des Fahrzeuginneren im Sommer geht. Viele Leute setzen bei der Anschaffung eines Carports auf eine Holzbauweise. Die Instandhaltung von Holz Carports ist jedoch sehr aufwendig: Das Holz benötigt regelmäßig neue Anstriche. Eine neue Generation soll die Konstruktionen aus Holz ablösen: Carports aus Stahl. Stahlcarports, wie das Modell „unico”, des europaweit agierenden Herstellers capotec setzen neue Akzente in Bezug auf Haltbarkeit, Komfort, Nutzwert und Gestaltungsvielfalt. Die Basis der Konstruktion von einem Stahlcarport bilden schlanke und dennoch stabile, solide miteinander verschraubte Stahlkantprofile. Der filigrane Gesamteindruck bleibt selbst bei großen, stützenfreien Baubreiten erhalten. Die Stützen eines Carports aus Stahl können so platziert werden, dass sie bei beengten Zufahrten oder dem Öffnen von Fahrzeugtüren nicht stören. Höhenunterschiede im Gelände werden durch längere Stützen ausgeglichen. Ebenso ist die Anpassung des Stahlcarports an schräge Grenzverläufe realisierbar. Eine Verzinkung und eine hochfeste Pulverbeschichtung sorgen für die Unvergänglichkeit sowie für einen dauerhaften guten Eindruck des Carports aus Stahl ohne wiederkehrenden Pflegeaufwand. Eine beliebige Farbgebung nach RAL beziehungsweise DB für Dachrahmen, Stützen und Stützblenden ermöglicht die optisch harmonische Gestaltung zum Wohnhaus. Mit einem in das Carport aus Stahl integrierten oder angebauten Geräteraum entsteht ein idealer Aufbewahrungsort für Freizeit- und Gartenutensilien. Der Zugang erfolgt durch eine schwellenfreie Schiebe- oder Drehtür in Komfortbreite. Zur Aufnahme von Fahrrad, Spaten und Co. dient das spezielle Ordnungssystem. Das Carport aus Stahl kann mit Wandauskleidungen versehen werden, wozu vielfältige Variationen zur Verfügung stehen. Darunter sind Elemente aus Glas, Stahlwelle, Putzwand oder Quadratlochung. Hinzu kommen blickdichte Rhombusprofile oder eine Sprossenlattung aus witterungsbeständiger Douglasie, welche den natürlichen Charakter unterstreichen. Besonders raffiniert ist der individuelle Einlass von Bedien- und Beleuchtungselementen in Stützen. Eine transparente Dacheindeckung, ein Gründach oder der, auch nachträglich mögliche, Sektionaltoreinbau mit Funktantrieb sind weitere Ausstattungsoptionen. Mehr unter www.capotec.net/unico
Homeplaza-Feature zum Thema Zaun & Sichtschutz
Formschöne Sichtschutzelemente Privatvergnügen Garten
Formschöner Sichtschutz schafft Rückzugsort
 
Der Frühling hat sich eingestellt und schon seit einigen Wochen kann man beobachten, wie es Freiluftliebhaber auf Terrassen und Balkone zieht: Sonnenhungrig und mit Vorfreude auf den kommenden Sommer werden neue Sitzgarnituren … Mehr
Terrassenboden aus Holz und PVC
Pflegeleichtes Material und klassische Optik
Terrassen aus Holz verleihen dem Garten einen natürlichen Look und tragen besonders im Sommer zu einem modernen Ambiente bei. Allerdings ist das natürliche Material in seiner reinen Form auch besonders pflegebedürftig – dabei hat man gerade während der schönen Jahreszeit natürlich Besseres zu tun, als sich fortwährend um die Pflege seines Terrassenbodens zu kümmern. Die ideale Lösung für diesen Fall: Innovative Verbundwerkstoffe aus Holz und PVC, denn sie bieten das Beste aus zwei Welten. Die formschönen Dielen mit gewellter Oberfläche des Terrassensystems O-Terrace+ von Inoutic/Deceuninck bestehen aus dem patentierten Holz-Kunststoffverbundwerkstoff Twinson. Dadurch verbinden sie die Natürlichkeit des nachwachsenden Rohstoffs Holz mit der Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit von Kunststoff – für Terrassenfreude mit Langzeit-Garantie! Nicht nur Streichen gehört damit der Vergangenheit an, auch der weitere Pflegeaufwand wird drastisch minimiert. Dass innovative Material splittert nicht, fault nicht, sondert kein Harz ab und ist leicht zu reinigen. Darüber hinaus überzeugt es in allen acht Farbvarianten durch Farbbeständigkeit, Bruchfestigkeit sowie Brandwiderstandsfähigkeit. Dass Inoutic/Deceuninck von den positiven Eigenschaften seines Terrassensystems absolut überzeugt ist, zeigen die bis zu 25 Jahre Garantie, die das Unternehmen seinen Kunden gewährt. Ein Versprechen, das Vertrauen weckt. Aber O-Terrace+ hat noch mehr zu bieten. Vor allem, wer beim Terrassenbau selbst Hand anlegen will, wird die ausgeklügelte Montage mit Clipsystem zu schätzen wissen. Die Montageclips werden am Rahmen der Unterkonstruktion angeschraubt und die Dielen dann Reihe für Reihe einfach eingeklickt. An der Oberfläche ist von der Befestigung nichts zu sehen. Bei Bedarf lassen sich so einzelne Dielen problemlos austauschen. Da zudem der Abstand zwischen den einzelnen Unterkonstruktionsprofilen bis zu 60 Zentimeter betragen darf, verkürzt sich die Montagedauer auf ein Minimum. Eine zusätzliche Erleichterung sind die stufenlos justierbaren Füße, mit denen Höhenunterschiede im Gelände ausgeglichen werden können. Sollte die Terrasse nach jahrelanger Nutzung abgebaut werden, braucht sich niemand Gedanken wegen der Entsorgung zu machen: Alle O-Terrace+ Dielen sind PEFC-zertifiziert und zu 100 Prozent recycelbar. Weitere Informationen unter www.twinson.com.
Homeplaza-Feature zum Thema Terrasse & Garage
BBQ DEVIL - teuflisch gut! Grillen à la Gourmet
Individuelles Grillzubehör zaubert einen wahren Gaumenschmaus
 
Sommer, Sonne und Sonnenschein ziehen Jung wie Alt nach draußen. Biergärten platzen nach Feierabend aus allen Nähten – an lauen Sommerabenden werden gesellige wie kulinarische Highlights geboten. Wer es etwas ruhiger … Mehr
Dielen für innen und außen
Outdoor trifft Indoor
Längst hat die Terrasse einen Status erreicht, der mit den Wohn- und Schlafräumen auf einer Ebene steht. Daher wird sie auch gern als "Outdoor-Wohnzimmer" bezeichnet. Dieser Trend zeigt sich auch in der Ausstattung: Bauherren möchten den für innen gewählten Bodenbelag nach draußen fortführen oder die für die Terrasse gewählten Dielen im Innenbereich wieder aufleben lassen. Einen fließenden Übergang der beiden Bereiche ermöglichen Holz- und Terrassendielen in verschiedenen Holzarten und mit modernen Oberflächenstrukturen, die sich sowohl innen als auch außen wiederfinden und für ein ganz besonders angenehmes Trittgefühl sorgen. Mit Terrassendielen in den heimischen Holzarten Eiche, Lärche und Thermo-Esche und den Massivholzdielen in den Holzarten Eiche und sibirische Lärche bietet Osmo jetzt die Möglichkeit, den Innen- und Außenbereich miteinander zu verknüpfen und einen optisch nahtlosen Übergang zu schaffen. Erreicht wird dieser Effekt durch moderne Oberflächen, die sich vom Wohnzimmer auf die Terrasse ziehen. Fünf verschiedene Strukturierungen stehen neben der klassischen, glatten Oberfläche zur Verfügung: "Struktur" betont den lebhaften Charakter, "Wave" veredelt den Boden mit einer geschwungenen Struktur, "Relief" hebt den plastischen Holzcharakter hervor, "Prisma" setzt außergewöhnliche Akzente und "Handgehobelt" knüpft an den Charme alter Handwerkskünste an. Je nach Intensität der Struktur ergibt sich ein einzigartiges und wohltuendes Trittgefühl, das den Füßen jeden Tag ein wenig Wellness bringt. Osmo berücksichtigt die technisch notwendigen Unterschiede zwischen einer Indoor- und einer Outdoor-Diele und erfüllt damit den Wunsch vieler Bauherren, eine gleichförmige Oberflächenbearbeitung der Terrasse und des Wohnzimmers zu erzielen. Während die Terrassendielen unbehandelt geliefert werden, sind die Dielen für den Innenbereich sowohl unbehandelt als auch mit Hartwachs-Öl behandelt im Angebot. Im Innenbereich wird hierbei dem Trend einer natürlichen, kaum sichtbaren Oberfläche gefolgt, die das Erlebnis Holz noch intensiver werden lässt. Die Thermo-Esche-, Eichen- und Lärche-Dielen sind zudem haltbar und robust und zeichnen sich durch eine schöne Maserung aus. Weitere Informationen unter www.osmo.de.
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter