Homeplaza - Logo
News
28.06.2015
Seitensektionaltore lassen Platz bis unter die Garagendecke   Mehr
27.06.2015
Betonsteinpflaster in vielen Farben, Formen und Oberflächen   Mehr
26.06.2015
Kürbis und Muschel als Vorbild für ausgezeichneten Regenwassertank   Mehr
25.06.2015
Großformatige Platten verleihen dem Zweitwohnzimmer mehr Charme   Mehr
Alle News
Newsletter
Plaza Videos
Homeplaza-Feature zum Thema Stein & Holz
Geschmackvolle Gartenliegen Gartenmöbel ganz nach Gusto
Für jeden Geschmack die passende Liege
 
Die schönste Jahreszeit hat begonnen. Denn die Sonne zeigt sich von ihrer besten Seite. Eine Gartenliege ist da das bequemste Möbelstück, um es sich so richtig gut gehen zu lassen und ausgiebig zu entspannen. Was gibt es Schöneres, als einige Stunden die Seele unter strahlend blauem Himmel baumeln zu lassen? Einfach hinlegen, Füße von sich strecken, Augen schließen und relaxen. Doch Liege ist nicht gleich Liege. Gartenliegen sind in Funktion, Ausstattung, Material, Preis und vor allem Design vielfältiger, als man denkt. Denn die …   Mehr
Galerien
Interessante Berichte aus allen Themenbereichen
 
· KATALOGTIPP
-
Leistenkatalog
Hier bestellen
So blüht der Garten auf!
Keine andere Blume wird so gerne verschenkt wie die Rose. Ihre klassische Eleganz in Kombination mit der Aussagekraft ihrer Farben macht sie zu etwas ganz Besonderem. Nicht umsonst nennt man sie die Königin der Blumen. In leuchtendem Gelb, Rosa, Perlmutt oder Karminrot sorgt sie für ein buntes Blütenmeer und verströmt einen angenehmen Duft. Aber wie schafft man das im eigenen Garten? Alles beginnt beim Pflanzen. Rosen lieben sonnige Plätze und eine frische Brise. Als perfekten Standort bietet sich die warme, aber nicht heiße Lage auf der Südwestseite an. Der günstigste Zeitpunkt für wurzelnackte Rosen ist ab Mitte Oktober bis Ende April - Frostperioden während des Winters ausgenommen. Containerrosen können hingegen das ganze Jahr hindurch ins Beet gesetzt werden. Bevor man jedoch mit dem Pflanzen beginnt, ist es wichtig, die Erde tiefgründig zu lockern und feinkrümelig zu machen, denn Achtung: Rosen wurzeln sehr tief. Außerdem benötigen sie nährstoffhaltigen Boden mit hohem Tonanteil. Um also für richtige Bodenverhältnisse zu sorgen, mischt man die Gartenerde im Verhältnis 1:4 mit Rosenerde wie zum Beispiel von EUFLOR. Sie beinhaltet reichlich Tonmaterialien und verfügt über einen Düngervorrat, der die wichtigen Haupt- und Spurennährstoffe für die ersten drei bis fünf Wochen zuführt. Danach empfiehlt es sich, regelmäßig zu düngen: Vor allem Rosen in Töpfen müssen kontinuierlich mit Wasser und Nährstoffen versorgt werden. Am besten verwendet man dazu einen organisch-mineralischen Volldünger mit Magnesium und Eisen, wie den EUFLOR Rosendünger. Er gibt die Nährstoffe schnell und anhaltend frei. Auf diese Weise kann man sich die ganze Saison hindurch an gesunden und widerstandskräftigen Rosen erfreuen. Natürlich sollte man auch den restlichen Garten hegen und pflegen, wie zum Beispiel den Gartenteich. Denn auch Pflanzen wie Seerosen, Froschlöffel und Teichmummel brauchen viele Nährstoffe und eine lehmige Erde. Unterstützung verschafft die EUFLOR Teicherde: Sie weist einen hohen Lehmanteil auf, gibt den Pflanzen in der feuchten Umgebung festen Halt und verhindert, dass die Pflanzkörbe aufschwimmen. So blüht neben den Rosen auch die Teichoase auf! Mehr unter www.euflor.de
Homeplaza-Feature zum Thema Pflanzen & Technik
Natürlicher Schutz vor Zecken Keine Angst vor Krabbeltieren
Natürlicher Zeckenschutz für Mensch und Tier
 
So ein Hundeleben ist etwas Feines! Man bekommt leckeres Futter serviert, Herrchen und Frauchen sind mit einem treuen Blick aus herzerweichenden Hundeaugen immer zum Streicheln und Kraulen zu überreden und auf Spaziergängen …  Mehr
Wintergarten - ganzjährig geniessen
Ein Licht(t)raum wird wahr!
In der heutigen Zeit, in der oft eine Verpflichtung auf die nächste folgt, fehlt den meisten Stressgeplagten ein Rückzugsort, der ihnen eine Auszeit von Alltag und Hektik verspricht. Insbesondere im Winter schlägt nicht nur der ständige Termindruck, sondern auch die andauernde Dunkelheit aufs Gemüt. Daher fiebern viele von uns schon jetzt dem nächsten Aufenthalt unter freiem Himmel und der wohltuenden Wärme der Sonne entgegen. Einen privaten Ruhepol, an dem sich auch in der kalten Jahreszeit naturnah, aber wohltemperiert neue Energie tanken lässt, finden Entspannungssuchende zum Beispiel in Form eines eigenen Wintergartens. Ob als Winteroase inmitten schneebedeckter Gartenidylle, als schattenspendendes Zentrum an heißen Sommertagen oder als beschaulicher Platz, um bei Wein und guter Lektüre dem verregnetem Herbst zu entfliehen: Ein atmosphärischer Wintergarten ist ganzjährig eine Quelle hoher Lebens- und Wohnqualität. Hausbesitzer, die in kommender Zeit den Bau einer solchen Wohlfühlinsel planen, stehen dabei vor zahlreichen Bedürfnissen und Überlegungen, die es zu berücksichtigen gilt. Nach Sicherstellung einer behördlichen Genehmigung betreffen diese natürlich in erster Linie Größe und Optik des neuen Glas-Domizils: Modern, romantisch oder rustikal - entscheidend ist, was gefällt und dabei optimal zum Gesamtbild des Hauses passt. Auch das verwendete Material ist ausschlaggebend, denn nur durch den Einsatz hochwertiger Werkstoffe profitieren die Nutzer auf lange Sicht von einem ungetrübten Wohnkomfort. "Hier findet die Kombination von Holz mit einer Außenschale aus Aluminium immer mehr Zuspruch", so Diplom-Ingenieur Franz Wurm, Vorstand des Wintergarten Fachverbandes e.V. "Fachgerecht erbaut, können Eigentümer so dank optimaler Dämmeigenschaften nicht nur die Energiebilanz ausgleichen, sondern oft sogar noch Heizkosten einsparen." Sind alle baulichen Fragen geklärt, kümmern sich Profis um die Realisierung des gläsernen Traums, während sich die Auftraggeber in Ruhe der Gestaltung des neuen Lieblingsortes widmen können: Hierher passt eine Palme, dorthin kommt ein Schaukelstuhl und gegenüber bleibt Platz für eine gemütliche Essecke - in Gedanken ist das Herzstück bereits eingerichtet. Mehr unter www.wintergarten-fachverband.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Wasser & Licht
Romantische Gartenbeleuchtung Zauberhafte Gartenstimmung
Gartenromantik mit stilvollen Beleuchtungsideen
 
Eine märchenhafte Lichtkugel schimmert am Rand des Teiches und lässt leichte Wasserbewegungen sichtbar werden, leuchtende Steine inszenieren geschwungene Pfade, und dekorative Lichttürme stellen das wogende Laub der Bäume … Mehr
Betonsteinbeckens erlaubt Individualität
Umweltfreundlicher Badespaß im Garten
Sportlich betätigen kann man sich auf vielerlei Arten, doch Schwimmen gehört sicherlich zu den gesündesten Varianten, schließlich werden dabei alle Muskelpartien gleichmäßig trainiert. Der Rechteck-Pool, ein echter Allrounder, eignet sich optimal für das private Workout, aber ebenso, um sich einfach nur auf der Badeinsel treiben zu lassen. Wer gern aus dem Standard ausbrechen möchte, wählt eine Freiform mit organischen Rundungen. Sie lässt sich in fast jedem Grundriss erbauen - echte Unikate sind also möglich! Ob rechteckig, L-förmig oder auch in Freiform: Bei Planung und Realisierung sind heutzutage beste Qualität und feinste Optik garantiert. Betonsteinbecken weisen alle Vorteile eines massiven Schwimmbeckens auf. Die Beckenumgebung lässt sich nach individuellen Vorstellungen gestalten, sodass der Gartenarchitektur alle Wege offen stehen. Ein Krülland Betonsteinbecken besteht aus einem Estrichboden und mit Beton gefüllten, innen glatt verputzen Betonhohlsteinen höchster deutscher Qualität. Der energiesparenden Isolierung im Erdreich ist damit mehr als Genüge getan, denn der Wärmeverlust im Boden ist mit den 25 Zentimeter breiten Steinwänden sehr gering. Über 90 Prozent der Wärme wird über die Wasseroberfläche abgegeben; dämmende Poolabdeckungen helfen dagegen. Sicherheit und Langlebigkeit werden den Menschen immer wichtiger, deshalb verzichtet man bei den Wänden bewusst auf Elemente aus geschäumten Kunststoffen. Die Becken werden mit hochwertiger Folie ausgekleidet, dann mit Glasmosaik oder mit keramischen Fliesen veredelt. Krülland bietet Betonsteinbecken als Skimmer/Düsen-Becken oder mit Überlaufrinne an. Den bequemen Ein- und Ausstieg ermöglichen eine frei gestaltbare Treppe oder eine formschöne Edelstahlleiter. Beleuchtung, Schwalldusche, Gegenstromanlage, Massageeinrichtungen oder jede Art von Wasserattraktion lassen sich individuell realisieren. Exklusiv bietet der Hersteller die Platzierung von Lautsprechern unter Wasser an - ein ganz besonderes Musik- und Klangerlebnis. Man kann frei wählen zwischen dem Badebetrieb mit Süßwasser oder leichtem Salzwasser. Bei Krülland bilden Becken, Wasser und Technik eine individuelle Symbiose, abgestimmt auf eigene Wünsche bei der Gestaltung und Nutzung. Mehr dazu unter www.kruelland.de.
Fenster-Markisen - Wärmeschutz nach Maß
Flexibler Wärmeschutz nach Maß
Markisen kennt man vor allem als variable Überdachung auf Terrasse oder Balkon. Als Alternative zu Rollladen und Jalousie machen sie aber auch an Fenstern eine gute Figur. Nicht nur im Sommer, sondern auch in der kälteren Jahreszeit, wenn die Sonne tief steht, halten sie blendende Sonnenstrahlen fern. Dank der stufenlosen Flexibilität beim Ausfahren schotten sie dabei die Räume nicht von der Außenwelt ab, bewahren aber dennoch vor fremden Blicken. Nicht umsonst gelten Markisen daher als beliebteste Schattenspender. Sie steigern also ernorm den Wohnkomfort und was viele nicht wissen: Sie senken außerdem den Heizenergiebedarf um bis zu zehn Prozent und leisten damit einen Beitrag zum Klimaschutz. Denn Fenster-Markisen können jederzeit so eingesetzt werden, dass sie die Gesamtenergiebilanz eines Gebäudes positiv beeinflussen. Durch die Beschattung im Sommer kommen Klimaanlagen viel seltener zum Einsatz und im Winter lässt man die Sonne gezielt zur Heizungsunterstützung in den Raum. Nachts bilden sich außerdem bei einer Kombination von innen- und außenliegendem Sonnenschutz Luftpolster, die Wärmeverluste nach außen verhindern. So lässt sich der Heizenergiebedarf um bis zu zehn Prozent senken. Je nach Fassade, Fenstertyp und Nutzung kommen unterschiedliche Markisentypen infrage wie zum Beispiel Markisoletten, Vertikal- und Fallarm-Markisen von markilux. Alle drei Modelle bestechen durch Widerstandsfähigkeit bei Wind und lassen sich auf Wunsch in einer Kassette verstauen. Serienmäßig sind sie mit einem Handantrieb ausgestattet. Ein Elektromotor oder ein Funkmotor mit markilux Fernbedienung ist aber auch als Sonderzubehör erhältlich. Möglich sind alle Markisentücher aus sunvas snc oder sunsilk snc sowie das spezial Gewebe transolair, das trotz angenehmer Beschattung noch den Blick nach draußen ermöglicht. Neben den Standardlösungen gibt es aber auch Spezialmodelle wie Dreiecks-Markisen für Dachgeschossfenster, Wintergärten oder pyramidenförmige Glaskuppeln. Mehr unter www.markilux.com
Den Sommer im Freien genießen
Sonne - Schatten, Schatten - Sonne? Sobald die Außentemperatur über 25 Grad steigt, beginnt das bekannte Spiel um den idealen Sitzplatz. Nach zu langer Zeit im kühlen Dunkel sehnt man sich nach wärmenden Sonnenstrahlen. Nach einem ausgiebigen Sonnenbad sucht man die Abkühlung im Schatten. So wird der Aufenthalt an der frischen Luft zu einem ewigen Stühlerücken. Diesem Hin und Her auf Balkon und Terrasse lässt sich aber mit einem flexiblen Sonnenschutz ganz einfach ein Ende setzen. Die komfortabelste Variante ist eine Markise mit Motorantrieb. Ohne den spannenden Krimi oder das Grillwürstchen aus der Hand zu legen, steuert man Sonnen- und Schatteneinfall bequem per Knopfdruck über eine Funkbedienung. Um diesen Komfort viele Sommer lang genießen zu können, lohnt es sich, in Qualität zu investieren, denn Markise ist noch lange nicht gleich Markise. Die markilux 1710 zum Beispiel ist eines der ersten Modelle, das serienmäßig mit einer neuen Gelenkarm-Technik ausgestattet ist. Der besondere Bionic-Mechanismus, der dem Ellenbogengelenk eines Menschen ähnelt, hat sich seit einigen Jahren durch seinen wartungsarmen, leisen Betrieb bewährt und äußerste Belastbarkeit bewiesen. Aber nicht nur das Gestell, sondern auch das Material des Markisentuchs ist besonders langlebig. Als Vorreiter in seinem Bereich hat der Hersteller das Gewebe sunsilk SNC entwickelt: ein Polyester-Gewebe aus extrem feinen, glatten Hightech-Fasern gefertigt, hochreißfest, mit großer Leuchtkraft der Farben und außergewöhnlich unempfindlich gegen Schmutz. Hinzu kommt, dass die praktische Tuchkassette jederzeit Schutz gegen Witterungseinflüsse bietet. Um die Markise auch optisch ideal in die Architektur des Hauses und in das Gesamtbild der Umgebung zu integrieren, legt markilux die Wahl von Farbe, Größe und Tuchmaterial in die Hand des Kunden. Jedes Modell wird auf individuellen Wunsch angefertigt - es gibt nichts von der Stange. Weiche, organische Konturen und harmonisch ineinanderlaufende Bauteile von Kassette und Gestell sorgen für ein filigran-schönes Aussehen. So lässt sich der Sommer im Freien in vollen Zügen genießen. Daher gibt es dieses Modell in der Zeit vom 1. April bis zum 30. Juni zum Sonderpreis. Mehr unter www.markilux.com.
Homeplaza-Feature zum Thema Zaun & Sichtschutz
Mauer und Zaun persönlich gestalten Stil um Haus und Hof
Mauer-Zaun-Systeme mit persönlichem Stil
 
„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen”, formulierte einst Johann Wolfgang von Goethe. Besonders schöne Plätze, Wege, Mauern und Zäune lassen sich … Mehr
Mittendrin statt nur dabei
Mittendrin statt nur dabei
Naturbelassene Wiesen und Wälder säumen sowohl Städte als auch Dörfer und sind ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger, Wanderer oder Radfahrer. Doch der Wunsch nach einer natürlichen Umgebung und ökologischen Materialien hat auch den Weg in die eigenen vier Wände schon längst gefunden: Immer mehr Menschen gestalten Haus und Hof im Einklang mit der Natur. In Verbindung mit Blumen, Bäumen, Sträuchern und Büschen gelingt dies besonders einfach im Außenbereich. Doch welche Bau- und Werkstoffe für die Gestaltung der Terrassen und der Gartenwege harmonieren mit der umgebenden Pflanzenwelt? Beton besteht aus den Rohstoffen Wasser, Sand und Kies und eignet sich wegen seines natürlichen Ursprungs hervorragend für die Realisierung umweltfreundlicher Gartenträume. Doch abgesehen vom Nachhaltigkeitsgedanken bringt der Baustoff zudem viele weitere Eigenschaften mit, die ihn zu einem beliebten Material beim Bau von Hauseingängen, Terrassen und Gartenwegen machen. Beton lässt sich nämlich hinsichtlich seiner Form, seiner Oberfläche und seiner Farbe vielseitig gestalten und bietet somit faszinierende Möglichkeiten. Angesagt als Untergrundbelag für das Outdoor-Wohnzimmer sind beispielsweise großflächige Platten aus Betonstein. Aufgrund ihres Formats lassen sie die Terrasse größer und weiter wirken als sie eigentlich ist. Da die Platten einheitlich produziert werden, sind sie alle exakt gleich groß und verursachen kaum Verschnitt. Sie eignen sich für alle Verlegearten, sodass es nur eine Frage des Geschmacks des Gartenbesitzers bleibt, in welchem Muster die Betonsteinplatten auf dem Boden angeordnet werden. Auch hinsichtlich der Farb- und Oberflächengestaltung hat der Bauherr viel Spielraum: Durch die Beimischung von Zuschlagstoffen, wie beispielsweise Farbpigmenten oder Edelsplitt, entstehen individuelle und hochwertige Optiken für eine ästhetische sowie eindrucksvolle Freiraumgestaltung, die in Verbindung mit Wasser, Licht und Pflanzen erst richtig zur Geltung kommen. Dass Betonsteinplatten darüber hinaus lange halten sowie sehr widerstandsfähig, witterungsbeständig und robust sind, vervollständigt die Liste der Argumente, die für den Einsatz des ökologischen Baustoffs sprechen. Weitere Informationen unter www.betonstein.de.
Homeplaza-Feature zum Thema Terrasse & Garage
Gartengestaltung mit Naturbaustoffen Lieblingsort Garten
Natürliche Baustoffe zaubern Atmosphäre
 
Ein eigener Garten ist in jeglicher Hinsicht eine Bereicherung fürs Leben. Es steht nicht nur mehr Raum im Sinne des „erweiterten Wohnzimmers” zur Verfügung, sondern auch ein Ort, an dem man Outdoor-Aktivitäten … Mehr
Lebhafte Terrassengestaltung
Kunterbunter Pflastermix
Genau wie in der Inneneinrichtung sind natürliche Materialien bei der Gartengestaltung besonders angesagt. Mediterranes Flair mit Natursteinen und rustikales Ambiente für Terrasse und Grünoase bestimmen den aktuellen Outdoor-Trend. Der natürliche Baustoff Ton überzeugt für Terrasse, Einfahrt und Wege vor allem durch Frostbeständigkeit und lichtresistente Farben, die auch nach Jahrzehnten nicht ausbleichen. Lebhafte Gestaltung für Terrasse und EinfahrtBesonderer Vorteil von Pflasterklinkern für die Gestaltung von Böden im Außenbereich ist neben ihrer Belastbarkeit und Langlebigkeit vor allem die Vielfalt der Möglichkeiten. Das Sortiment von CRH Clay Solutions umfasst mehr als 65 Ziegelmodelle in verschiedensten Formaten. Dazu kommt eine Farbpalette, die sich auf unendlich viele Arten kombinieren lässt: Strahlendes Gelb, warmes Orange, intensives Rot, erdiges Braun, tiefes Blau, schlichtes Grau und elegantes Grau gehören ebenso zum Farbumfang wie spezielle, schimmernde Metallic-Töne. Weitere Auswahl bieten die drei unterschiedlichen Herstellungsverfahren Strangpress, Backstein Wasserstrich und RUSTIKA. Wer seine Flächen geradlinig und schlicht gestalten möchte, nutzt am besten blau-anthrazitfarbene Strangpress-Pflasterklinker. Neu und besonders kreativ ist der Klinker FormatMIX. In drei Farben erhältlich umfasst diese Variante drei unterschiedlich große Formate. Das Ergebnis sind immer neue Verlegemuster, die Einfahrt und Terrasse zum originellen Unikat machen. Klinker aus Backstein-Wasserstrich-Verfahren entsprechen eher einem traditionellen Backsteinlook. Pflastersteine aus der RUSTIKA-Reihe zeichnen sich durch gerumpelte, unregelmäßige Ecken und Kanten aus. Sie strahlen mediterranen Charme aus und schaffen ein weiches, lockeres Gesamtbild. Details und Verlegebeispiele gibt es unter www.crh-ccs.de.
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter